Erste-Hilfe mit Selbstschutzinhalten Modul 2 - Vorbeugung und Reaktion in Notlagen Oberfranken

In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie sich auf außerordentliche Notlagen wie Stromausfälle oder Pandemien vorbereiten und richtig reagieren.

Unsere Leistungen

In außerordentlichen Notlagen, zu denen ein großer Stromausfall, eine Pandemie, eine Naturkatastrophe oder ähnliches führen können, funktionieren Systeme wie der Rettungsdienst nicht mehr wie gewohnt.

Plötzlich sind Sie selbst gefordert und müssen für sich, Ihre Familie und Ihr soziales Umfeld sorgen.

Wie ich man mich auf außerordentliche Notlagen vorbereiten? Welche Vorsorgemaßnahmen sollte ich treffen? Wie reagiere ich in diesen Situationen richtig?

In diesem 2 Unterrichtseinheiten umfassenden Kurs, beantworten wir diese und weitere Fragen.

Das Angebot können Sie für Gruppen (Schulklassen, Familien, Vereine etc.) als geschlossene Veranstaltung buchen.

Termine auf Nachfrage

In Oberfranken bieten wir aktuell in diesem Bereich keine festen Termine an. Wenn Sie Interesse an diesem Angebot haben, können Sie uns aber jederzeit direkt kontaktieren.

Für Gruppen oder Einrichtungen vereinbaren wir auch gerne einen individuellen Termin - melden Sie sich einfach bei uns!

Ab 2. September 2021 gilt für die Teilnahme an den Erste-Hilfe-Kursen ab einer Inzidenz von 35 die 3G-Regel: Eine Kursteilnahme ist nur für Geimpfte, Genesene und negativ Getestete möglich. Ein enstprechender Nachweis muss erbracht werden, also ein Impfzertifikat oder Impfpass, ein Genesenen-Zertifikat oder ein negativer Corona-Test (negativer PoC-Schnelltest (vor höchstens 24 Stunden) bzw. ein negativer PCR-Test (vor höchstens 48 Stunden) vorgelegt werden.