Erste-Hilfe Outdoor in Niedersachsen Mitte

In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie bei „Outdoor“-Aktivitäten, unter erschwerten Bedingungen fernab von Rettungsdienst und Krankenhaus, Erste Hilfe leisten.

Unsere Leistungen

Was tun bei Notfällen in freier Natur? Wenn Rettungsdienst und Krankenhaus nicht in erreichbarer Nähe sind, muss Erste Hilfe schnell und unter besonderen Bedingungen geleistet werden.

Der Kurs „Outdoor-Erste-Hilfe“ bereitet gezielt auf solche Notfälle vor.

Freizeitsportlerinnen und -sportler oder Jugendleiterinnen und -leiter lernen, wie man ohne Hilfsmittel helfen kann und was zu tun ist, wenn Rettungswagen und Notarzt weit weg sind.

Der Kurs schafft einen Ausgleich zwischen Theorie und Praxis. Es werden Erste-Hilfe-Grundlagen zu Notfällen wie Hitze- und Kälteschäden oder Vergiftungen vermittelt.

Praktische Übungen finden unter freiem Himmel statt. Die Teilnehmenden lernen unter anderem, wie man aus Ästen eine Behelfstrage baut oder mit einfachen Mitteln Verbände herstellt.

Weitere Kursinhalte sind die Orientierung im Gelände oder die Koordinierung eines „Einsatzes“ im Freien.

Erste-Hilfe Outdoor für wen?

Sollte Ihr gebuchter Kurs coronabedingt nicht stattfinden, werden Sie von uns informiert.

Outdoor-Ausbildungen der Johanniter vermitteln nicht nur die richtige Erste Hilfe in freier Natur - fernab schnell eintreffender Rettungsdienste. Sie eignet sich mit ihren erlebnispädagogischen Ansätzen besonders, um Teams zu stärken und dadurch das Teammanagement in Einrichtungen und Unternehmen zu optimieren.

Haben Sie Interesse? Aufgrund dessen, dass diese Kurse nicht öffentlich buchbar sind, bitten wir Sie direkt mit unserem Fachbereichsleiter Breitenausbildung, Herrn Wolfram Knust Kontakt aufzunehmen.