Ambulanter Hospizdienst der Johanniter in der Gemeinde Großenkneten

Nähe und Menschenwürde

Die meisten Menschen wünschen sich, am Lebensende in ihrer vertrauten, häuslichen Umgebung zu sein - betreut von Angehörigen und Freunden. Der Johanniter-Hospizdienst setzt sich dafür ein, diesen Wunsch sterbender Menschen zu erfüllen und so - in Zusammenarbeit mit Pflegediensten und Hausärzten - ein würdiges Sterben zu ermöglichen.

 

Die ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter der Johanniter nehmen sich Zeit für die von ihnen begleiteten Menschen. Sie spenden Trost, sie helfen den Alltag zu erleichtern, letzte Wünsche zu erfüllen, persönliche Kontakte zu pflegen und Abschied zu nehmen. Hospizarbeit bedeutet Begleitung im Leben bis zuletzt.

Ambulanter Hospizdienst in Ahlhorn – zuhören, informieren, beistehen

Wir sind...
...eine engagierte Gruppe von Menschen aus unterschiedlichen Berufen, die
ehrenamtlich und religionsübergreifend ihre Dienste anbieten und sich
durch eine einjährige Weiterbildung auf ihre Aufgaben vorbereitet haben.

Sie können helfen,...
...indem Sie sich für den Hospizgedanken: „In Würde leben – bis zuletzt“
einsetzen.
... indem Sie die Hospizbewegung weitertragen.
... indem Sie unsere Arbeit als Fördermitglied unterstützen.
... indem Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende unterstützen.

Unsere Aufgaben sind,...
...Schwerstkranke und Sterbende zu begleiten, indem wir zuhören, da sind, miteinander reden oder schweigen.
...Angehörige in der Begleitung ihres Familienmitgliedes zu unterstützen und alle Wünsche individuell zu gestalten.
...Palliativ Care – Verbesserung der Lebensqualität: Hier liegt der Schwerpunkt in der Beratung zu Schmerz- und Symptomlinderung. Ziel ist, die bestmögliche Lebensqualität von Patienten und Angehörigen zu erreichen.

Was macht ein ambulanter Hospizdienst?
Die heutige Hospizbewegung greift die Idee der mittelalterlichen Hospize wieder auf.

Wir möchten zwei Dinge: dass Sie beim Sterben nicht alleine gelassen werden und dass die Angehörigen in ihrer Trauer nicht ohne Beistand bleiben.

Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit?
Dann nehmen Sie an der Weiterbildung zum ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter (m/w) teil und unterstützen Sie uns aktiv bei unseren Aufgaben. Oder besuchen Sie uns in unserem Ehrenamtskreis.

Öffnungszeiten
Wir richten uns nach Ihren Bedürfnissen und vereinbaren Termine telefonisch in unseren Räumen oder bei Ihnen zuhause. Die Bürozeiten in Ahlhorn, Königsberger Straße 10, sind montags, 15:00 - 17:00 Uhr, und mittwochs, 10:00 - 12:00 Uhr.

Treffen der Ehrenamtlichen
jeden 4. Montag im Monat (Ausnahmen möglich), 18:00-20:00 Uhr

27. Januar 2020
23. März 2020
27. April 2020
22. Juni 2020

26. Oktober 2020
23. November 2020

Supervision
Supervisorin Katja Pötzsch-Martin, Oldenburg
Donnerstags, jeweils 19:00-21:00 Uhr

13. Februar 2020
04. Juni 2020
24. September 2020
10. Dezember 2020

TrauerCafé

Ambulanter Hospizdienst, Gruppenraum
Königsberger Straße 10, Ahlhorn

An jeweils den 2. Sonntag im Monat gibt es im Gruppenraum ein offenes Angebot zum Gespräch und Austausch für Menschen mit Trauererfahrung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Teilnahme, Kaffee und Kuchen sind selbstverständlich kostenfrei.

Jeweils 2. Sonntag im Monat, 15:00-17:00 Uhr

12. Januar 2020
9. Februar 2020
8. März 2020
19. April 2020 (wegen Ostern ausnahmsweise 3. Sonntag im Monat)

10. Mai 2020
14. Juni 2020
12. Juli 2020
9. August 2020
13. September 2020
11. Oktober 2020
8. November 2020
13. Dezember 2020

TrauerCafé-Teamtreffen
Montag, 20. Januar 2020, 17:30 Uhr

Supervision Trauerbegleiter und -begleiterinnen
Haareneschstraße 62, Oldenburg
Jeweils dienstags, 16:00-19:00 Uhr

11. Februar 2020
14. April 2020
16. Juni 2020
25. August 2020
20. Oktober 2020
15. Dezember 2020

Das 24-Stunden-Bereitschaftshandy ist erreichbar über Telefon 0162 2119808. Sie erreichen uns rund um die Uhr, sieben Tage in der Woche.

Unsere Veranstaltungen in Ahlhorn

Ihr Ansprechpartner Petra Janssen

Königsberger Straße 10
26197 Ahlhorn

Kartenansicht & Route berechnen