Schulsanitätsdienst in Rhein.-/Oberberg

Kennst Du das? Ob auf dem Pausenhof oder in der Turnhalle: Für einen kurzen Moment passt jemand nicht auf, rutscht aus - und fällt hin. Das Knie ist aufgeschlagen und irgendwie verdreht - die anderen kapieren überhaupt nicht, was los ist. So oder ähnlich passieren jährlich rund 1,3 Millionen Unfälle in der Schule. Nur dass es meist nicht genügend Leute gibt, die den Verletzten helfen können. Dabeistehen und nichts tun zu können, ist kein gutes Gefühl - deshalb bietet die Johanniter-Jugend Dir die Chance, professioneller Schulsanitäter zu werden. Dann kennst Du Dich aus in Erster Hilfe und übernimmst Verantwortung, lernst die wichtigen Handgriffe und weißt, worauf es ankommt, wenn sich jemand verletzt hat. Eine gute Ausbildung und die nötige Ausrüstung bekommst Du von uns, der Johanniter-Jugend. Hast Du Lust, mitzumachen? Dann bist Du gefragt.

Die Johanniter vermitteln den Schulsanitätern das Wissen für den Schulalltag, damit sie ihren Mitschülern bei kleineren und größeren Notfällen zur Seite stehen. Diese Projekte werden in enger Zusammenarbeit mit der jeweiligen Schulleitung durchgeführt. Dabei erlernen die Schülerinnen und Schüler die wichtigsten Handgriffe und wissen so, worauf es ankommt, wenn sich jemand verletzt hat.

Regelmäßige Aus- und Fortbildungen halten die aktiven Schulsanitäter immer auf dem Laufenden. Im Vordergrund steht beim Schulsanitätsdienst die Erstversorgung der erkrankten oder verletzten Mitschüler.

Den Schulsanitätsdienst im Regionalverband Rhein.-/Oberberg richten wir derzeit an der Freien Christlichen Bekenntnisschule in Gummersbach, an der Johannes-Gutenberg-Realschule in Bergisch Gladbach-Bensberg, am Hollenberg-Gymnasium in Waldbröl und an der Gemeinschaftshauptschule in Lindlar aus. 

Ihr Ansprechpartner Nadine Spiegel

Ohlerhammer 14
51674 51674

Kartenansicht & Route berechnen