Ambulanter Pflegedienst / Sozialstation Aachen

Ein Zuhause bietet Sicherheit und Geborgenheit. Gerade deshalb möchten viele Menschen ihre gewohnte Umgebung auch im hohen Alter und bei Krankheit nicht aufgeben. Die Johanniter passen sich Ihren Bedürfnissen an: mit einem mobilen Pflegedienst, der mit Fachwissen, Erfahrung und Zuwendung auf Ihre Wünsche eingeht.  Sei es im hohen Alter, bei Krankheit oder nach einem Unfall: Sie entscheiden, welche Leistungen des Johanniter-Pflegedienstes Sie in Anspruch nehmen möchten.

Pflege für die Seele: Der Johanniter-Pflegedienst

Tägliche Körperpflege tut Körper und Seele gut. Wenn die eigenen Kräfte nicht mehr ausreichen oder Sie durch einen Unfall vorübergehend in Ihren Bewegungen eingeschränkt sind, hilft unser Pflegedienst beim Zähneputzen, Waschen, Frisieren und vielem mehr. Nach Krankenhausaufenthalten pflegen wir Sie zuhause weiter: Unser Pflegedienst kümmert sich in Absprache mit Ihrem Arzt um Ihre Medikamente und sorgt so dafür, dass es Ihnen schnell wieder besser geht.

Verhinderungspflege, Besuchs- und Betreuungsdienst
Kurzfristige Betreuung und Pflege während der Ferienzeit sowie Besuchs- und Betreuungsdienst ergänzen den ambulanten Pflegedienst der Johanniter. Unsere Pflegedienstmitarbeiter haben ein offenes Ohr für Sie, helfen Ihnen beim Einkaufen oder Putzen und begleiten Sie zum Arzt oder beim Spazierengehen. Unser Wissen geben wir in Kursen zur Alten- und Krankenpflege gerne auch an pflegende Angehörige weiter.

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen hat der Johanniter-Sozialstation Aachen bei seiner letzten Überprüfung am 7. November 2018 mit der Bestnote 1,0 (Landesdurchschnitt 1,5) hervorragende Leistungen bescheinigt. Hier finden Sie den vollständigen Transparenzbericht als pdf-Datei.

Details zu den Besuchs- und Betreuungsleistungen und Preisinformationen können Sie hier als pdf herunterladen: Preisliste Service- und Entlastungsleistungen

Das ist seit 2017 neu

Seit 1. Januar 2017 greifen bundesweit die neuen Pflegestärkungsgesetze. Wichtigste Änderung: Aus drei Pflegestufen wurden fünf Pflegegrade. Doch auch die Kriterien der Bewertung sind neu. Bislang prüfte der Medizinische Dienst der Krankenkassen, was eine Person nicht mehr kann. Künftig entscheidet stattdessen die Frage, wie gut jemand seinen Alltag noch alleine meistern kann, über die Einstufung.

Mehr dazu lesen ...

Ihr Ansprechpartner Marios Hadjioannou

Rotter Bruch 32-34
52068 Aachen

Kartenansicht & Route berechnen