Besuchshundedienst Allgäu

Nah am Menschen

Die Damen und Herren der Besuchsdienste haben immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte unserer Patienten. Foto: Birgit Betzelt

Viele Senioren wünschen sich einen Menschen, der Ihnen Zeit schenkt, der zuhört, der unbürokratisch Hilfe leistet und der auch bei Sorgen und Nöten als Ansprechpartner für sie da ist.

 

Als ehrenamtlicher Johanniter-Begleiter stehen Sie einem hilfebedürftigen Menschen individuell und liebevoll als vertraute Bezugsperson zur Seite, ob zu Hause, im Johanniter-Stift oder im Krankenhaus und helfen ihm trotz Einschränkungen durch Alter oder Krankheit sein Leben so selbstständig und attraktiv wie möglich zu gestalten.

 

Ob Sie sich in der Einzelbetreuung, der Mitgestaltung eines Gruppenangebotes oder in einzelnen Projekten engagieren - im ehrenamtlichen Johanniter-Besuchsdienst wählen Sie Ihr Engagement nach Ihren Wünschen und Möglichkeiten aus.

 

Für was Sie sich auch entscheiden: Sie leisten einen wertvollen Beitrag zur ganzheitlichen Betreuung hilfebedürftiger Menschen.

 

Besuchshundedienst im Allgäu

Ein Blick aus treuen Hundeaugen kann Balsam für Herz und Seele sein. Als Besuchshundeführer stehst du einsamen, dementen oder hilfsbedürftigen Menschen zur Seite. Als Mensch-Hunde-Team spendet ihr Lebensfreude und helft, Isolation zu mindern. Hunde haben eine positive Wirkung auf Menschen. Ein Hund nimmt uns so an, wie wir sind. Er ist ein geselliger Spielkamerad, geduldiger Zuhörer und heilsamer Trainingspartner. Als solcher kann er manche innere Tür öffnen, die den Mitmenschen verschlossen bleibt. Zugleich werden Feinmotorik, Sprache und Gedächtnis trainiert. Ob du dich für alte und kranke Menschen oder für Kinder engagieren willst - im ehrenamtlichen Hundebesuchsdienst kannst du nach deinen Wünschen und Möglichkeiten auswählen. Unsere Teams besuchen Menschen zu Hause oder in Einrichtungen wie Behindertenwerkstätten und Kindergärten. Wir bilden dich und deinen Hund professionell auf die verantwortungsvolle Aufgabe vor. Dein Hund sollte einen guten Grundgehorsam mitbringen, sozialisiert, aufgeschlossen, menschenfreundlich und nicht schreckhaft sein. Wir freuen uns auf dich und deinen Vierbeiner in unserem Team!

Besuchshunde bringen Lebensfreude für Jung und Alt

Hunde haben eine positive Wirkung auf Menschen. Ein Blick aus treuen Hundeaugen, ein erfreutes Schwanzwedeln kann Balsam für Herz und Seele sein. Ein Hund nimmt uns so an, wie wir sind. Er ist vorurteilsfrei und unterscheidet nicht zwischen jung, alt, gesund oder krank. Er ist ein geselliger Spielkamerad, geduldiger Zuhörer und heilsamer Trainingspartner. Als solcher kann er manche innere Tür öffnen, die den Mitmenschen verschlossen bleibt.

Vor diesem Hintergrund haben die Johanniter im Allgäu einen Besuchshundedienst aufgebaut.
Speziell geschulte, ehrenamtliche Teams aus Hund und Frauchen oder Herrchen besuchen beispielsweise Senioren oder Menschen mit Beeinträchtigungen in Einrichtungen oder auch zu Hause. Mit den zutraulichen, speziell ausgebildeten Tieren zu spielen, sie zu streicheln und zu füttern tut einfach gut, mindert die soziale Isolation und spendet Lebensfreude. Zugleich werden Feinmotorik, Sprache und Gedächtnis trainiert.

Die Besuchshunde-Teams sind auch in Behindertenwerkstätten und Kindergärten zu Gast. Kinder mit ADHS profitieren besonders von der ruhigen Zuwendung. Durch den Umgang mit dem Hund stärken die Besuchten ihre sozialen und emotionalen Kompetenzen und werden selbstbewusster. Gleichzeitig wird ihnen auf spielerische Art und Weise der artgerechte Umgang mit den Tieren vermittelt.

Unsere Johanniter-Besuchshunde besuchen

  • Senioren, die in Einrichtungen oder alleine leben
  • Menschen mit Behinderungen
  • Demenzerkrankte und ihre Angehörigen
  • Kinder- und Jugendeinrichtungen

 

So können Sie sich engagieren

Unser Angebot wird sehr gut angenommen. Daher freuen wir uns immer über interessierte Hundehalter, die sich vorstellen könnten, bei uns mitzuwirken.

Die Hunde und Hundebesitzer durchlaufen einen Eignungstest und werden für ihren Einsatz im Besuchsdienst speziell ausgebildet.

Gesucht sind nette Menschen mit Hund, die Zeit und Einfühlungsvermögen mitbringen. Die Hunde sollten einen guten Grundgehorsam haben, sozialisiert, aufgeschlossen, menschenfreundlich und nicht schreckhaft sein.

Die Ausbildung, die in Memmingen bzw. Kempten stattfindet, umfasst 12 Stunden. Inhalte sind unter anderem Themen wie das Verhalten von Hunden, Hygiene, sowie die unterschiedlichen Bedürfnisse von Kindern, Senioren und Menschen mit Beeinträchtigungen oder Demenzerkrankung. Hinzu kommen Anregungen und Übungen für die Einsatzstunden, Interaktionsspiele, sowie Praxisübungen.

Der Einsatz der Johanniter-Besuchshunde-Teams erfolgt ehrenamtlich.

Direkt Kontakt aufnehmen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.

*

Ihr Ansprechpartner Manuela Cyran

Koordinatorin Besuchshundedienst

Bring dich ein!
Ehrenamt verbindet.

Finde dein Ehrenamt unter www.bring-dich-ein.de