Besuchshunde-Dienst in Rhein.-/Oberberg

 

Der Einsatz von Tieren in Therapie und Pädagogik reicht weit in die Geschichte zurück.

 

Die Johanniter beschreiten hier seit 2006 einen ganz eigenen Weg: Wir bieten die Unterstützung von therapeutischem und pädagogischem Fachpersonal durch qualifizierte Hundeführer und ihre Hunde an. Ebenso führen unsere Teams eigenständige Einsätze bei Klienten verschiedener Zielgruppen durch. Hierzu gehören unter anderem Senioren in Heimen, demente Menschen, Menschen mit Handicaps sowie Kinder und Jugendliche, bei denen pädagogische Ziele verfolgt werden.

 

Unsere Hundeführerinnen und Hundeführer werden durch Fachpersonal (Hundetrainer, gerontopsychiatrische Fachkraft, Sozialpädagogen) geschult und die gut sozialisierten Familienhunde vorab einem eigens entwickelten Eignungstest unterzogen. Es handelt sich um ein Angebot des professionalisierten Ehrenamts, was uns ermöglicht dieses Angebot preisgünstig zur Verfügung zu stellen.

 

Das Angebot wurde 2006 im Regionalverband Mittelfranken ins Leben gerufen und hat sich seither zu einem bundesweiten Dienst entwickelt.

 

Die Ehrenamtlichen und ihre ausgebildeten Hunde führen Hundebiss-Prävention in Kindertagesstätten durch. Sie besuchen außerdem regelmäßig Senioren, Erkrankte und Menschen mit Demenz. Was dabei alles gemacht wird, können Sie hier nachlesen.

Die Besuchshundeteams werden bei einer umfangreichen Qualifizierung und bei anschließenden praktischen Einsätzen auf ihre Aufgaben vorbereitet. Die Hunde werden regelmäßig entwurmt und geimpft. Ferner finden regelmäßige Gesundheitsuntersuchungen beim Tierarzt statt. Eine Haftpflichtversicherung für Hund und Mensch ist abgeschlossen.

Ihr Ansprechpartner Leitung Besuchshunde-Dienst

Ohlerhammer 14
51674 Wiehl

Kartenansicht & Route berechnen

Ihr Ansprechpartner Leitung Besuchshunde-Dienst

Ohlerhammer 14
51674 Wiehl