Christus Mansionem Benedikat – Christus segne dieses Haus!

Duisburg, 05. Januar 2019

Foto: Florian Thamm

Die drei Weisen aus dem Morgenland Caspar, Melchior und Balthasar reisten, dem Stern folgend, nach Bethlehem und fanden dort ihren Messias, den sie reich beschenkten. In dieser Tradition stehen die Sternsinger, die jedes Jahr um den Epiphanias-Tag herum durch die deutschen Lande ziehen, um den Segen über alle Häuser zu bringen, zu singen und um Spenden für ein bestimmtes Projekt zu sammeln. In diesem Jahr ist der biblische Leittext für diese Aktion die Heilung des Gelähmten aus dem Markusevangelium (Mk 2,1 – 5a.11f.), in dem vier Menschen einen Gelähmten zu Jesus bringen und nur gemeinsam zum Ziel gelangen.

Auch im Johanniter-Stift Duisburg-Neudorf wurden die Sternsinger mit offenen Armen empfangen und das nicht bloß, weil die Einrichtungsleiterin Alexandra Karwinski die Gruppe aus vier Jungen und drei Mädchen begleitete. Die Kinder sangen und lasen Segenssprüche vor und sammelten danach die Spenden, die in diesem Jahr an ein Projekt im Beispielland Peru gehen, das in einem Armenviertel der Hauptstadt Lima eine therapeutische und betreuerische Infrastruktur für Kinder mit Behinderung herstellen möchte.

Ihr Ansprechpartner Johanniter-Stift Duisburg-Neudorf

Einrichtungsleiterin Alexandra Karwinski

Wildstraße 10
47057 Duisburg

Kartenansicht & Route berechnen