Humorworkshop

Duisburg, 29. Januar 2020

Die Mitarbeitenden des Johanniter-Stift Duisburg erfreuten sich am Seminar der Rote Nasen e.V.

Dass Lachen gut tut, wissen wir. Doch im Arbeitsleben kommt der Humor oft zu kurz. Der alltägliche Stress bringt Mitarbeiter/-innen oft an ihre Grenzen. Dabei kann eine positive Grundstimmung helfen, den Alltag besser zu meistern und Herausforderungen des beruflichen Alltags in Pflege und ganzheitlicher Betreuung leichter und mit mehr Freude zu bewältigen.

Foto: Petra Stickelbroeck

Die BKK VBU in Duisburg finanzierte dem Johanniter-Stift Duisburg Ende Januar 2020 einen Workshop der Roten Nasen e.V.

Sybille Ugé, Seminarleiterin der „Clownflotte“, direkt aus Berlin angereist, war einen Tag lang unser Gast und gab Einblicke in die Ansätze zur Pflege einer Humorkultur. Wertschätzung, Empathie und Achtsamkeit sind hier wichtige Voraussetzungen von Humor.

Gemeinsames Lachen und dabei “hinter das Lachen” schauen: Wie funktioniert Humor, was braucht es dafür und was bewirkt er? In praktischen Übungen wurden diese Fragen erforscht. Warum nicht tatsächlich mal einen Schritt zurücktreten, um Abstand gewinnen zu einer schwierigen Situation? Oder sich in einer emotional belastenden Lage einmal um die eigene Achse zu drehen und damit selbst zu überraschen – an sich kleine Dinge wie diese eröffneten Raum für neue, unerwartete Perspektiven und Lösungen.

Die Teilnehmer/-innen aus allen Arbeitsbereichen des Stifts waren sich einig: Ein unvergesslicher und sicher nachhaltiger Tag im humorvollen Umgang mit anderen und sich selbst …

Ihr Ansprechpartner Johanniter-Stift Duisburg-Neudorf

Einrichtungsleiterin Alexandra Karwinski

Wildstraße 10
47057 Duisburg

Kartenansicht & Route berechnen