Karnevalsfeier im Johanniter-Stift Duisburg-Neudorf

Duisburg, 19. Februar 2019

Das Motto des Duisburger Karnevals schlug sich dieses Jahr im Johanniter-Stift Duisburg sichtbar in der Kostümwahl nieder. Viele Mitarbeiter entschlossen sich dieses Jahr, als Strafgefangene oder Piraten zu gehen – bei denen geht es ja auch immer um das liebe Geld.

Die Stimmung im Johanniter-Stift war schon zur Mittagszeit super, die Bewohnerinnen und Bewohner waren ganz aufgeregt und fanden sich früh im Foyer ein. Die Cafeteria des Stifts war karnevalistisch dekoriert und bot genug Platz für das feiernde Volk, dass sogar von außerhalb gekommen war, um der Feierlichkeit beizuwohnen. Um halb vier war es dann soweit: die Narren vom KG Königreich Duissern 1934 e.V. rückten mit viel Tätärätätä und Tschingderassabumm ein. Manfred Brey, das Urgestein des Duisserner Karnevals, moderierte gewohnt charmant und zotig durch das liebevoll gestaltete Programm und bewies, dass er, auch im fünften Jahr nach seinem Amtsrücktritt vom Präsidentenposten, nichts von seiner Leidenschaft für den Karneval verloren hat. Auch das Programm überzeugte mit einem Potpourri aus unterschiedlichsten karnevalistischen Showeinlagen. Die „Krönchengarde“ mit Kindern ab drei Jahren faszinierte unsere Bewohnerinnen und Bewohner natürlich besonders, aber auch die Tanzgarde der jungen Erwachsenen begeisterte mit ihren akrobatischen Sprüngen.

Natürlich durfte eine waschechte Ordensverleihung nicht fehlen und in diesem Jahr durften sich sechs Personen über einen Orden freuen. Namentlich waren das: Karla Scheidat (Cafeteria), Werner Körfer (Service Wohnen), Brigitte Michalek (Club 50), Christel Blank (Pflegewohnen), Michael Manders (Betreuungsassistent) und Alexandra Karwinski (Einrichtungsleiterin).

Auf dem Höhepunkt der Veranstaltung gab sich der Stadtprinz Kevin I. mit seiner Leibgarde die Ehre und brachte als Unterstützung Kinderprinz Marvin II. mit, der auch mit entsprechendem Anhang angereist war. Der Stadtprinz gab sich volksnah, schunkelte ohne Berührungsängste mit den betagten Herr- und Damenschaften und fand in seiner Rede wertschätzende Worte für die ältere Generation.

Zum Schluss erschien traditionsbewusst der „Mann mit dem Koffer“ und überzeugte mit einer bunten Tüte aus gut abgehangenen Witzen und Kalauern das feierwütige Publikum.

Weiterfeiern werden wir dann am Rosenmontag, beim Tanzcafé in der Cafeteria. Wir sind jetzt schon gespannt, welche Kostüme dort getragen werden.

Bis dahin ein dreifaches: Johanniter-Stift Duisburg-Neudorf Helau!

Ihr Ansprechpartner Johanniter-Stift Duisburg-Neudorf

Einrichtungsleiterin Alexandra Karwinski

Wildstraße 10
47057 Duisburg

Kartenansicht & Route berechnen