Tiere im heimischen Wald

Jüterbog, 24. September 2019

Am 23. September besuchten Frau Mestemacher und ihr Hase Wuschel die Einrichtung. In einem Bildervortrag erzählte Frau Mestemacher interessantes über die heimischen Tiere in unseren Wäldern. Sie erläuterte beispielsweise auch, dass es durch den landwirtschaftlichen Einsatz von Pestiziden immer weniger Insekten gibt, wodurch gerade Kleintiere, wie Spitzmäuse oder der Maulwurf, Schwierigkeiten haben genug Nahrung zu finden. Doch die Tiere lassen sich von den widrigen Umständen nicht unterkriegen und ziehen liebevoll ihren Nachwuchs groß.

Die Bewohner und Mitarbeitenden der Einrichtung horchten gespannt zu und durften im Anschluss auch den Hasen Wuschel streicheln. Er war der heimliche Star der Veranstaltung.