Wechsel an der Spitze des Kuratoriums

Lügde, 15. Oktober 2019

Das Johanniter-Stift Lügde beging in einem feierlichen Akt den Amtswechsel des Kuratoriumsvorsitzes von Jürgen von Olberg an Prof. Martin Christian Vogel. Zu diesem Anlass fand eine Andacht in der Ev. St. Johannis Kirche Lügde durch Christoph Pompe, den Landespfarrer der Johanniter-Unfall-Hilfe, für Lippe statt. Von Harfenklängen begleitet segnete Pfarrer Pompe Jürgen von Olberg und Prof. Martin Christian Vogel für das vielfältige Engagement in der Vergangenheit und in der Zukunft.

Foto: Tatjana Segger

In seiner Ansprache ging Jürgen von Olberg auf die Geschichte des Johanniterordens ein und bezog sich insbesondere auf den Begriff der Hospitalität und seinen unterschiedlichen Definitionen. Professor Vogel stellte den aaronitischen Segen aus dem Buch Mose in den Mittelpunkt seiner Rede, der der älteste überlieferte Segensspruch der Bibel ist und mit den Worten: „Der Herr segne dich und behüte dich“ beginnt.

Gemeinsam mit Kuratorium, Subkommende, Bewohnern, Ehrenamtlichen, Gästen und Mitarbeitern fand anschließend ein Empfang im Restaurant des Johanniter-Stiftes statt.

Einrichtungsleiterin Inga Francksen würdigte das 23-jährige ehrenamtliche Wirken Jürgen von Olbergs im Kuratorium und seit 2008 als Vorsitzenden desselben: „Die Neugierde, lieber Herr von Olberg, habe ich immer besonders an Ihnen geschätzt in den vielen Jahren unserer Zusammenarbeit, die für mich eine besondere war, weil sie von Vertrauen und Verlässlichkeit geprägt blieb. Dieser Einsatz in einem Ehrenamt ist nicht selbstverständlich, er verrät ein besonderes Pflichtgefühl, er bekundet auch die Begeisterung, die Sie den Johannitern entgegen bringen. Das Johanniter-Stift Lügde ist in all den Jahren auch Ihre Einrichtung geworden und in ihrem Namen sage ich: Dank für alles, was Sie für uns getan haben!“ so die Einrichtungsleiterin.

Auch wandte sich Inga Francksen Herrn Professor Martin Christian Vogel zu: „Ich bin mir sicher, auch unter Ihrer Führung werden wir weiterhin so vertrauensvoll wie ehrlich miteinander umgehen und unser Ziel, eine bestmögliche Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner auf allen Ebenen nicht aus den Augen verlieren.“ Mit einem Blumenstrauß und der Ernennungsurkunde begrüßte Inga Francksen den neuen Kuratoriumsvorsitzenden.  

Bevor das Buffet eröffnet wurde, brachte Inga Francksen mit Mitarbeitern der Einrichtung dem scheidenden Vorsitzendn zur Überraschung aller Anwesenden, ein Ständchen. Gesungen wurde eine ganz eigene Variante des Liedes „Lieblingsmensch“ von Namika.

Ihr Ansprechpartner Johanniter-Stift Lügde

Einrichtungsleiterin Inga Francksen

Kanalstr. 19 – 21
32676 Lügde

Kartenansicht & Route berechnen