Besuch der Wanderkameraden

Radevormwald, 27. Juli 2017

Foto: Ute Kornett

Mit Freude nahm Herr Pfeng, Bewohner des Johanniter-Hauses im Höhweg, seine Wanderfreunde der christlichen Gemeinde Bergisch-Born in Empfang.

„Als wir in Rente gingen, wollten wir unbedingt noch was Sinnvolles tun.“ So engagieren sich die Herren zum Beispiel viel in der Gemeinde und beschlossen damals dann auch. "Wir wandern zusammen.“

Mancher Kilometer wurde seitdem gemeinsam zurückgelegt – und das nicht nur in Deutschland. So flogen sie zum Beispiel nach Mallorca, um einmal andere Wege zu gehen. In der Schweiz ging es in die Berge.

„Viele Jahre sind wir über Stock und Stein gewandert“, sagt Herr Peng lächelnd. Auch wenn das nun für ihn nicht mehr geht, so hat man sich doch wenigstens noch viel zu erzählen.

Bei Kaffee und Kuchen schwelgen alle in Erinnerung an die schöne Zeit und tauschen Neuigkeiten aus.

„Wir haben in den siebzehn Jahren viel miteinander erlebt“, berichtet ein Wanderfreund, „das schweißt zusammen“.

So ist es für alle selbstverständlich, dass sie heute ihren Freund besuchen und mit ihm ein paar schöne Stunden verbringen.