Altar vor dem Johanniter-Haus

Sinzig, 31. Mai 2018

Anlässlich der Fronleichnamsprozession in Sinzig stand auch vor dem Johanniter-Haus ein geschmückter Altar.

Foto: Brigitte Mayer

Beim Stopp vor dem Johanniter-Haus wurde ein besonderer Gruß an die Bewohner gerichtet. Dekorativ  geschmückt wurde der Altar, wie in jedem Jahr mit Blumen, Kerzen und Fahnen von Berna Decker. Hier auch ein Dank an die Mitarbeiter für die Unterstützung. Es war wie immer ein Fest für die Augen und die Seele.

Hintergrund: Fronleichnam

Am zweiten Donnerstag nach Pfingsten und 60 Tage nach dem Osterfest feiern die Katholiken einen ihrer höchsten Kirchenfeiertage. Eine Prozession durch die Stadt soll den Segen in die ganze Gemeinde bringen. Das Wort „Fronleichnam“ stammt aus dem Althochdeutschen und bedeutet „Das Fest des Leibes Christi“. Im Mittelpunkt steht die Eucharistie, die nach der feierlichen Messe in einer Monstranz durch den Ort getragen wird und für das Symbol Jesu stehen soll. Die festliche Gestaltung der vielen Freialtäre der Straßen und der einzelnen Häuser tragen dabei einmal mehr zu einer festlichen Atmosphäre bei.

Kontakt Johanniter-Haus Sinzig

Einrichtungsleiterin Esther Zimmermann