Qi Gong und Tai-Chi Chuan

16 Jan – 18 Jan
Zu zwei Bewegungs- bzw. Gesundheitskursen „Qi Gong“ und „Tai-Chi Chuan“ lädt die Begegnungsstätte am Johanniterhaus, Seiffertstraße 95 ein.
Datum:
16. Januar 2019 - 18. Januar 2019
Uhrzeit:
10 Uhr
Ort:
Begegnungsstätte Johanniterhaus Bremen

Zu zwei Bewegungs- bzw. Gesundheitskursen „Qi Gong“ und „Tai-Chi Chuan“ lädt die Begegnungsstätte am Johanniterhaus, Seiffertstraße 95 ein.
Qi Gong ist seit jeher ein grundlegender Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Die regelmäßige Übung von Qi Gong beugt Krankheiten vor und kann sie heilen. Sie verringert Stress, erzeugt Ausgeglichenheit, unterstützt die Einheit von Körper, Geist und Seele und hilft dabei inneren Frieden zu finden. Das Tai-Chi Chuan oder auch Schattenboxen genannt, ist eine im Kaiserreich China entwickelte Kampfkunst, die heutzutage von mehreren Millionen Menschen weltweit praktiziert wird und damit zu den am häufigsten geübten Kampfkünsten zählt. In der Volksrepublik China werden einzelne Bewegungsabläufe aus dem Tai-Chi Chuan als Volkssport praktiziert. Tai-Chi Chuan ist körperlich etwas anspruchsvoller, als Qi Gong. Interessenten am Tai-Chi sollten einen sicheren Stand haben und Durchhaltekraft für eine gute Stunde mitbringen. Im Qi Gong Kurs ist ein Sitzen zwischendrin immer möglich.

Geleitet werden beide Kurse durch Yu-feng Chiu, Taiwan, in deutscher Unterrichtssprache. Der erste Kurstag für Qi Gong ist am Mittwoch, dem 16. Januar um 10 Uhr und für das Tai-Chi ist es Freitag, der 18. Januar ebenfalls um 10 Uhr. Beide erste Termine sind jeweils zum Schnuppern gedacht, kostenlos und unverbindlich. Erst die Teilnahme an der zweiten Stunde verpflichtet zur Entrichtung der Kursgebühr von 120 Euro für eine Stunde an jeweils 10 Vormittagen. Eine Anmeldung in der Begegnungsstätte am Johanniterhaus  ist unbedingt notwendig. Telefon 0421 2040-0.