Der Horn tohoopen-Fahrdienst

Der "Horn tohoopen"-Fahrdienst kommt!

Viele Monate hat ein ehrenamtliches Planungsteam, mit hauptamtlicher Unterstützung, darauf hingearbeitet: Mit einem Fahrdienst möchte die Gruppe es Menschen aus Horn Lehe leichter machen, in die Kirchengemeinden bzw. in die Begegnungsstätte zu kommen. Nun kann sich das Ergebnis sehen lassen: Herausgekommen ist ein ehrenamtlicher Fahrdienst, der mehrmals die Woche Menschen zu Veranstaltungen mit dem „Horn tohoopen Bus“ bringt. Der Bus wird vom Johanniterhaus Bremen zur Verfügung gestellt.

„Wir glauben, dass es viele Menschen im Stadtteil gibt, die gerne einmal wieder hinaus gehen möchten, denen der Weg zu Fuß oder mit der Bahn zu mühsam ist“, so Hartwig Claus, einer von zwei hauptamtlichen Begleitern des Projektes und Leiter der Begegnungsstätte am Johanniterhaus. Stephan Klimm, zweiter hauptamtlicher Begleiter und Pastor der Evangelischen Kirchengemeinde Horn ergänzt: „Auch wenn es tatsächlich einmal vorkommt, dass der Bus voll ist und man an einem Tag keine Mitfahrgelegenheit bekommt, so hat man doch schon einmal einen wertschätzenden telefonischen Kontakt gehabt, und war im Gespräch mit unserem Ehrenamtsteam. Dies ist auch nicht zu unterschätzen“.

Menschen, die sich nur schwer aus dem eigenen Haus bewegen können,  oder die sich nicht alleine aus dem Hause trauen, werden in die Lage versetzt, wieder am sozialen Leben teilzunehmen und ein paar schöne Stunden zu erleben.

Fragen und Antworten:

Wie funktioniert der Fahrdienst von "Horn tohoopen"?

Der „Horn tohoopen“-Fahrdienst richtet sich an Menschen, die „es schwer zu Fuß haben“, die endlich einmal wieder raus aus den eigenen vier Wänden kommen möchten und die einmal wieder „unter Leute“ kommen wollen. „Horn tohoopen“ hat einen ehrenamtlichen Fahrdienst organisiert. Wir holen Sie mit einem Kleinbus von zuhause ab und bringen Sie selbstverständlich wieder zurück.

Wie funktioniert "Horn tohoopen"?

(Logo: Christian Naegeler)

 Alle vier Kooperationspartner:

  • die Kirchengemeinde Horn
  • die Begegnungsstätte am Johanniterhaus
  • die Kirchengemeinde Andreas
  • und die Anneliese Loose-Hartke Stiftung

kennzeichnen künftig ihre Veranstaltungen, zu denen der „Horn tohoopen“-Kleinbus fahren wird. Immer wenn Sie im Horner- oder Andreas-Gemeindebrief bzw. im Veranstaltungsheft der Begegnungsstätte das Logo sehen, dann wird der Fahrdienst fahren.

Wie kann ich mich zum Mitfahren melden?

Jeweils am Vortag einer Veranstaltung, die angefahren wird, kann man sich unter der „Horn tohoopen-Nummer“:  01520 1413274 anmelden. Zwischen 14 und 17 Uhr ist das Telefon eingeschaltet.

Kann ich mehrere Personen anmelden?

Jeder kann immer nur sich selbst und seinen Ehe- bzw. Lebenspartner anmelden.

Wie erfahre ich, ob ich mitfahren kann?

Entweder sofort oder noch am  selben Nachmittag erfahren Sie, ob Sie am kommenden Tag mit „Horn tohoopen“ mitfahren können. Da es maximal sieben Mitfahrplätze im Bus gibt,  kann es vorkommen, dass eine Mitfahrt nicht jedes Mal möglich sein wird.

Wann muss ich mich bereithalten?

Am Fahr– bzw. Abholtag wird man Sie ungefähr 10 bis 30 Minuten vor der Abfahrt anrufen und Ihnen die ungefähre Ankunft des Abholfahrzeuges mitteilen. Falls Sie wider Erwarten nicht mitfahren können, geben Sie dies bei diesem Anruf durch.

Zur Abholung halten Sie sich bitte an Ihrem Hauseingang (im Parterre) bereit.

Kostet die Fahrt etwas?

Die Fahrt mit „Horn tohoopen“ ist kostenlos. Wer möchte, kann nach der Fahrt etwas ins Sparschwein des Autos werfen. Mit der Spende wird ein Teil von „Horn tohoopen“ finanziert.

Wie kann ich sichergehen, dass mich die richtigen Menschen abholen?

Foto: Hartwig Claus

Im Bus von „Horn tohoopen“ sitzt neben dem Fahrer noch ein Begleiter. Dieser Begleiter wird Sie von zuhause abholen.

Alle fahrer und Begleiter von „Horn tohoopen“ tragen eine Signalweste mit dem Logo von „Horn tohoopen“. Dadurch sind sie schon von weitem zu erkennen.

Kann ich meinen Rollator mitnehmen?

Auf jeden Fall: Der Kofferraum ist für Rollatoren groß genug. Ein Rollstuhl hingegen kann leider nicht transportiert werden.

Wie komme ich wieder nachhause?

Der „Horn tohoopen“-Fahrdienst wird Sie nach der Veranstaltung nachhause fahren. Sollten Sie Hilfe beim Gehen benötigen, so bringt der Begleiter Sie zurück bis an Ihre Haustür (im Parterre).

Wann startet der Fahrdienst?

Der Fahrdienst hat seit dem 1. Dezember 2018 seine Fahrten aufgenommen. Seitdem sind schon einige Personen zu den Veranstaltungen gebracht worden. Bitte schauen Sie dazu in den Horner- oder in den Andreas-Gemeindebrief. Auch im Programmheft der Begegnungsstätte werden die Fahrten gekennzeichnet, dieses liegt in zahlreichen Geschäften in Horn-Lehe und im Johanniterhaus aus. Bei der Anneliese Loose-Hartke Stiftung werden die Fahrten auf der Internet-Homepage zu lesen sein.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Bitte sprechen Sie bei weiteren Fragen die Pastorinnen und Pastoren sowie die Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher von Horn und Andreas an. In der Begegnungsstätte ist der Leiter der Begegnungsstätte und das Ehrenamtsteam  über „Horn tohoopen“ informiert.

Übrigens: Ihre übermittelten Daten werden nach jeder Fahrt vollständig gelöscht. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte findet nicht statt.

Allgemeine Informationen zu "Horn tohoopen" (jedoch keine Fahrtanmeldung) kann man unter der Telefonnummer 0421 2040-565 tagsüber an Werktagen bekommen.

Im Januar 2019 werden von "Horn tohoopen" folgende Ziele angesteuert:

  • Donnerstag, 3. Januar 15.00 Uhr Offener Seniorentreff in der Horner Gemeinde (Ende: 17.00 Uhr)
  • Mittwoch, 9. Januar 10.00 Uhr zum Café Mittwoch in der Horner Gemeinde (Ende: 12.00 Uhr)
  • Mittwoch, 9. Januar 15.30 Uhr zum Vortrag „Der Johanniterorden vom Mittelalter bis Heute“ in der Begegnungsstätte (Ende: 16.45 Uhr)
  • Freitag, 11. Januar 15.30 Uhr zum Lichtbildervortrag „Sieben Hansestädte in den Niederlanden“ in der Begegnungsstätte (Ende: 16.45 Uhr)
  • Sonntag, 13. Januar 10.00 Uhr Gottesdienst in der Andreas Gemeinde mit anschließendem Empfang zum Neuen Jahr (Ende: ca. 13.00 Uhr)
  • Mittwoch, 16. Januar 10.00 Uhr zum Café Mittwoch in der Horner Gemeinde (Ende: 12.00 Uhr)
  • Freitag, 18. Januar 15.30 Uhr Kinoprogramm in der Begegnungsstätte (Ende: 17.30 Uhr)
  • Sonntag, 20. Januar 10.00 Uhr zum Gottesdienst in der Horner Gemeinde (Ende: 11.00 Uhr)
  • Freitag, 25. Januar 15.30 Uhr Kostproben aus der Kulturwerkstatt in der Begegnungsstätte (Ende: 17.00 Uhr)
  • Sonntag, 27. Januar 10.00 Uhr Gottesdienst in der Andreas Gemeinde (mit Kirchencafé – Ende gegen 11.45 Uhr)
  • Mittwoch, 30. Januar 10.00 Uhr zum Café Mittwoch in der Horner Gemeinde (Ende: 12.00 Uhr)
  • Freitag, 1. Februar 15.30 Uhr Marco Siesto singt populäre italienische Hits der vergangenen 40 Jahre in der Begegnungsstätte (Ende: 17.00 Uhr)