Beratung, Tipps und Informationen

Die Folgen der Ausbreitung des Corona-Virus: In Nordrhein-Westfalen gibt es das Kontaktverbot, Kitas und Schulen haben geschlossen, viele Menschen haben Kurzarbeit oder sind im Homeoffice tätig. Zudem machen sie sich Sorgen um Angehörige.

Für sie alle haben wir hier einige Tipps für Familien, Kontakte zu Hilfen und Beratungsstellen und einige Ideen für Kreativität und Bewegung in dieser Zeit gesammelt.

Kindern erklären, was gerade passiert

Die Corona-Krise verstehen: Eine Geschichte für Kindergartenkinder von Ursula Leitl (März 2020)

Hilfe und Unterstützung

  • Kostenlos und rund um die Uhr: die Nummern 0800 111 0 111 - 0800 111 0 222 und 116 123 der Telefonseelsorge
  • Direkter Kontakt für Kinder in Not: Die "Nummer gegen Kummer" für Kinder unter Tel. 116 111 und für Eltern unter Tel. 0800 111 0 550 (beides kostenfrei)

Im Oberbergischen Kreis:

  • Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Gummersbach Telefon: 02261 88-5710, oder 88-5711, per Mail unter pbs@obk.de
  • Psychologische Beratungsstelle Herbstmühle, Wipperfürth, Telefon: 02267 3034, im Intenet www.beratung-in-wipperfuerth.de
  • Beratungsstelle für Erziehungs-, Familien-, Ehe- und Lebensfragen, "Haus für alle", Waldbröl: Telefon 02291 4068, per Mail unter beratungsstelle-hausfueralle@ekir.de
  • Schulpsychologischer Dienst des Oberbergischen Kreises, Telefon: 02261 884060, per Mail unter schulpsychologie@obk.de

Im Rheinisch-Bergischen Kreis:

Tipps für Familien

Kreativ und in Bewegung

Fachbereichsleitung Johanniter-Kitas Birgit Kleese

Ohlerhammer 14
51674 Wiehl