Was uns ausmacht

Unsere Einrichtung zeichnet sich durch die „tiergestützte Pädagogik“ aus. Das Aufwachsen sowie der Umgang mit Tieren ist eine wichtige elementare Erfahrung, welche in der heutigen Zeit nicht mehr für alle Kinder möglich ist. Wir wollen den Kindern wichtige Werte im Umgang mit Tieren vermitteln und sie für die Natur offener und aufmerksamer machen.

Die tiergestützte Pädagogik fließt in alle Bereiche des Bildungs- und Erziehungsplanes mit ein. Im Krabbelstubenalltag ist uns vor allem eine lebenspraktische und alltagsnahe Bildungsbegleitung wichtig. Nicht nur die enge Verbindung zur Natur, sondern auch die Bereitschaft zur Exploration – das Kennenlernen der Umgebung mit all ihren Aufgaben des alltäglichen Lebens. Lebenspraxis zu erwerben steht hier an oberster Stelle.  Vielfältige Entfaltung in alle Richtungen – ob naturwissenschaftlich, experimentierfreudig, kreativ, musikalisch, aktiv – hierfür besitzen wir, die Johanniter-Krabbelstube Lichtzwergerl, den erforderlichen Rahmen, die benötigten Räume und die richtigen Möglichkeiten. Entfalten in alle Richtungen und dennoch die Wurzeln im Boden. Dies stärkt die Kinder zu selbstbewussten und individuellen Persönlichkeiten.

In der Krabbelstube Lichtzwergerl leben die Schweinchen Marzipan, Frederick und Trüffel, welche die Kinder im Alltag begleiten. Hin und wieder kommt zudem das Labradorweibchen Jacky aus dem Kindergarten zu Besuch.

Hier spiegeln sich auch unsere Qualitätsziele wider. Die Kooperation mit dem Kindergarten Lichtpiraten ist uns sehr wichtig. Mit unserem erarbeiteten Stufenmodell gestalten wir den Übergang von Krabbelstube in den Kindergarten sehr sanft und kompetent. Auch regelmäßige Ausflüge gehören hierbei zu unserem Programm.