Über uns

Willkommen bei der Kinderkrippe Forschen und Sinne

Unsere Kinderkrippe besteht seit dem 1. September 2010. Mit unserer Einrichtung möchten wir Ihnen als Eltern den Freiraum geben den Sie benötigen, um Familie, Beruf und persönliche Interessen miteinander zu vereinbaren. Wir möchten Ihrem Kind in unserer Einrichtung eine entspannte Zeit ermöglichen, wo es sich wohl fühlt und sich innerhalb einer Gruppe von Gleichaltrigen entwickeln kann. Erste soziale Kontakte im geschützten Rahmen bieten ihrem Kind die Möglichkeit, seine Persönlichkeit zu entwickeln. Individuelle Förderung ist dabei genauso wichtig wie Regeln einzuhalten.

Unsere Leitlinien
In unserer Kinderkrippe stehen die Bedürfnisse der Kinder im Vordergrund Unser Tagesablauf ist zeitlich und räumlich klar strukturiert und an den Bedürfnissen der Kleinkinder angepasst. Uns liegt es am Herzen, dass sich die Kinder bei uns wohl und geborgen fühlen. Wir sehen die uns anvertrauten Kinder als individuelle Persönlichkeiten und fördern sie in all ihren Entwicklungsbereichen. Als Team unterstützen wir uns gegenseitig und sind Kindern und Eltern ein verlässlicher Partner.

Pädagogische Inhalte
Wir arbeiten nach dem situativen Ansatz. Der orientiert sich am aktuellen Geschehen, indem die Fachkraft die Situation des einzelnen Kindes mit seiner Emotion wahrnimmt und spontan darauf reagiert. Gleichzeitig werden von den Erzieherinnen Lerngelegenheiten geschaffen die sinnvoll in den Alltag der Kinder einfließen. Dabei werden alle Jahreszeiten, Feste und Geburtstage zeitgemäß mit den Kindern gestaltet.

Jedes Kind wird als Individuum verstanden und respektiert. Wir geben den Kindern die Zeit sich Fähigkeiten, wie sich alleine anzuziehen, den Tisch zu decken, Hände zu waschen, Zähne zu putzen usw. anzueignen. Gleichzeitig erfahren sie tägliches Gemeinschaftsleben und einen familiären Alltag. Sie erleben und erlernen Rücksichtnahme, das Teilen, Kommunikation sowie der Umgang mit Konfliktsituationen.

Den Kindern die Natur nahezubringen ist eine Herzensangelegenheit. So gehört es zum Alltag, dass die Gruppen sich draußen in der Natur bewegen. Wir schaffen den Kindern die Gelegenheit, die Faszination der Natur zu erleben und durch kindgerechte Erklärungen zu verstehen. Für die Kinder bieten wir wiederkehrende Ausflüge in den Wald, an den Bodensee oder auf den nahegelegenen Bauernhof an.

„Wer sich nicht bewegt, dem bleibt vieles verschlossen“


Die Neugier der Kinder ist einzigartig. Sie lernen das Leben durch alle Sinne kennen. Sie erkunden und forschen zu jeder Zeit, überall. So gilt es für die Erzieher, den Kindern dafür Zeit und Raum zu bieten.

„Nichts ist in unserem Verstand, dass nicht vorher in unseren Sinnen gewesen ist.“


Im Alter unter 3 Jahren ist Sicherheit und Orientierung eine wichtige Ressource. So sind wir als Team sicher in unserer Haltung und können uns klar und verständlich ausdrücken. Wir beschäftigen uns mit den Bedürfnissen der Kinder und tauschen uns in regelmäßig stattfindenden Teamsitzungen aus.
Wenn sie konzentriert sind, stören wir sie nicht. Wenn sie sich bewegen wollen, geben wir ihnen den Raum. Durch feste Regeln und einen überschaubaren Tagesablauf möchten wir den Kindern eine vertraute, gut zu verstehende Umgebung bieten.

Partizipation
Partizipation in der Krippe bedeutet den Kindern altersgerechte Teilhabe an Entscheidungen für den Alltag in der Krippe zu ermöglichen und sie in ihrer Persönlichkeit ernst zu nehmen. Für diesen Teil der Persönlichkeitsentwicklung ermöglichen wir einen geschützten Rahmen. Die Kinder lernen von klein auf achtsam mit sich und anderen zu sein. Wünsche, Bedürfnisse und Grenzen können wahrgenommen und ausgedrückt werden. Sie erfahren, dass sie etwas bewirken können und eine Stimme haben.

Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Wickel- und Schlafsituation. In besonderer Weise tragen wir dafür Sorge, dass die Kinder das Wickeln in einer angenehmen Atmosphäre erleben. Wir respektieren und schützen die Intimsphäre der Kinder bei dieser pflegerischen Tätigkeit. Die Kinder haben das Recht, sich die wickelnde Person auszusuchen. Dies betrachten wir als Grundlage für die Entwicklung eines positiven Körpergefühls und einer gesunden Beziehung zur eigenen Intimität.

In der Schlafsituation, beim Trösten und Kuscheln geben wir den Kindern emotionale Nähe und wahren dabei eine professionelle Distanz.

Der Kontakt zu den Eltern ist uns sehr wichtig.
Zum Wohle Ihres Kindes sind kurze Infos beim Abholen oder Bringen sehr hilfreich. Abholzeiten für die Ganztageskinder können in unserem Buch am Eingang eingetragen werden. Bei Wunsch nach einem längeren Gespräch vereinbaren wir gerne einen Termin. Gerne helfen wir Ihnen auch bei Erziehungsfragen im häuslichen Umfeld.