Pädagogisches Konzept

"Hilf mir, es selbst zu tun"

Die Johanniter-Kindertagesstätte Zwergenwache wurde im Dezember 2010 eröffnet.

 

Wir streben eine Pädagogik an, deren Konzept an die Ideen von Maria Montessori anknüpft: Das Kind gelangt durch Selbsttätigkeit zu Selbstständigkeit und dadurch zu einem starken Selbstbewusstsein.

 

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zwergenwache wurden in einer Fortbildung in die Pädagogik von Maria Montessori eingeführt. Zwei Mitarbeiterinnen besuchen derzeit den Montessori-Diplomlehrgang in Ludwigslust. Weitere werden folgen.

 

Wir ...

  • bemühen uns, jedes Kind mit seiner eigenen Persönlichkeit anzunehmen, ermöglichen eine freie Wahl von Tätigkeiten und integrieren ästhetische Erziehung als Bestandteil der Entwicklung.
  • geben den Kindern Entwicklungshilfe, indem wir eine spezifische Ordnung und Struktur zur Verfügung stellen, die den Kindern Sicherheit und Selbstvertrauen geben.
  • haben Lernfelder gegliedert und ermöglichen eine reiche Ausbildung der motorischen Fähigkeiten.
  • stellen vielfältige rhythmisch-musische Erfahrungsfelder zur Verfügung und beachten die besondere Bedeutung des freien Spiels.

 

"Das kleine Kind weiß, was das Beste für es ist. Lasst uns selbstverständlich darüber wachen, dass es keinen Schaden erleidet. Aber- statt es unsere Wege zu lehren - lasst uns ihm Freiheit geben, sein eigenes kleines Leben nach seiner eigenen Weise zu leben. Dann werden wir - wenn wir gut beobachten - vielleicht etwas über die Wege der Kinder lernen."

(Maria Montessori)

Das pädagogische Konzept