Hospizarbeit in Elmshorn / Quickborn

Aktuelles: Freie Plätze beim Kurs "Sterbende begleiten lernen" der Johanniter in Elmshorn
Vorbereitungskurse für ehrenamtliche Hospizmitarbeiter 2020

Unverbindlicher Info-Abend zum Kurs: 
Elmshorn: Montag, den 13.01.2020, 19:00 - 20:30 Uhr
Ort: Seniorenresidenz Lindenpark; Esmarchstr. 22/24 ;  25335 Elmshorn

Kursbeginn:
Elmshorn: Samstag, den 07.03.2020, 10:00 - 17:00 Uhr

Die Teilnehmer dieser Schulung setzen sich mit folgenden Fragen auseinander: Wie begegne ich Menschen in deren letzter Lebensphase? Was erwartet mich eigentlich als Hospizhelfer/in? Wie gehe ich selbst mit Trauer um? Weitere Themen sind: Grundlagen der Gesprächsführung, die Prozesse der Sterbephasen nach Kübler-Ross, Patienten- und Betreuungsverfügung, Rituale des Abschieds u.s.w.

Teilnehmen kann jeder, der sich mit den Themen Tod, Trauer und Sterben auseinandersetzen möchte. Eine Entscheidung über eine ehrenamtliche Mitarbeit in der Hospizgruppe der Johanniter will dieser Kurs erst ermöglichen, sie ist nicht Teilnahmebedingung. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, ein Praktikum in einer Senioreneinrichtung  oder im Hospiz zu absolvieren. Die erworbenen Kenntnisse können in einem Folgekurs erweitert und vertieft werden.

Kurstermine:

Grundkurs GK 2020 Elmshorn

Sa     07.03.2020    10:00 - 17:00 Uhr
Mo     09.03.2020    19:00 - 22:00 Uhr
Mo     16.03.2020    19:00 - 22:00 Uhr
Sa     21.03.2020    10:00 - 17:00 Uhr
Mo     23.03.2020    19:00 - 22:00 Uhr
Mo     20.04.2020    19:00 - 22:00 Uhr
Mo     27.04.2020    19:00 - 22:00 Uhr
Mo     04.05.2020    19:00 - 22.00 Uhr
Mo     11.05.2020    19:00 - 22:00 Uhr
Mo     18.05.2020    19:00 - 22:00 Uhr

Vertiefungskurs VK 2020 Elmshorn

Mo 14.09.2020    19:00 - 22:00 Uhr
Mo 21.09.2020    19:00 - 22:00 Uhr
Mo 28.09 2020    19:00 - 22:00 Uhr
Sa 17.10.2020    10:00 - 17:00 Uhr
Mo 19.10.2020    19:00 - 22:00 Uhr
Mo 26.10.2020    19:00 - 22:00 Uhr
Sa 14.11.2020    10:00 - 17:00 Uhr
Mo 09.11.2020    19:00 - 22:00 Uhr
Mo 16.11.2020    19:00 - 22:00 Uhr

Kosten:

Grundkursus     120 EUR
Vertiefungskursus    100 EUR    
(Dieser Betrag wird ehrenamtlich tätigen Hospizmitarbeitern der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. nach einem Jahr erstattet)

Anmeldung:

Tel.:   04121-809600    Tel.:   04106-653532
Mail: hospizdienst.quickborn@johanniter.de

Die ambulante Hospizarbeit der Johanniter

Die Linderung der Leiden schwerstkranker und sterbender Menschen sowie die Unterstützung ihrer Angehörigen ist unser zentrales Anliegen.

„Guérir – quelquefois, soulager – souvent, consoler – toujours“
Heilen – manchmal, lindern – oft, trösten – immer
(Französisches Sprichwort)

Ein vertrautes häusliches Umfeld hilft den Schmerz in einer ohnehin belastenden Situation zu verringern. Dieses Gefühl von Geborgenheit bereichern wir mit regelmäßige Besuchen, Gesprächen, Sitzwachen und Hilfestellungen für das tägliche Leben.
Der Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen steht im Vordergrund. Aber auch die Angehörigen werden während dieser außergewöhnlichen Zeit unterstützt und die an sie gestellten Aufgaben werden von uns im gleichen Maße betreut und gelöst. Der Verlust eines geliebten Menschen ist nur schwer zu verkraften, deshalb trösten unsere HospizbegleiterInnen in großem Schmerz und helfen den Angehörigen und Freunden im Alltag.
Hauptamtliche und ehrenamtliche MitarbeiterInnen werden umfangreich ausgebildet und geschult, sodass diese anspruchsvolle Aufgabe von ihnen kompetent bewältigt werden kann. Die notwendigen Sachmittel, wie Computer, Unterrichtsmaterial, Bücher und Fahrtkosten stellen wir zur Verfügung.

Leitbild

Hospiz bedeutet seit dem Mittelalter: Dem Pilger Herberge zu bauen und Gastfreundschaft zu zeigen am beschwerlichen Weg. Der Hospizgedanke bejaht das Leben, will den Tod weder beschleunigen noch hinauszögern, sondern dem kranken Menschen helfen, sein Leben bis zum Ende als menschenwürdig, sinnvoll und lebenswert zu erfahren.
Im Mittelpunkt der Begleitung stehen die Bedürfnisse und Wünsche der Kranken, unabhängig von Religion, Staatsangehörigkeit oder finanziellen Möglichkeiten. Die Mitglieder unserer Arbeitsgruppe nehmen ihr ehrenamtliches Engagement auf der Basis tätiger Nächstenliebe wahr. Der Hospiz-Dienst unterstützt die offene Begegnung mit dem Sterben und Tod. Dies führt zu einer neuen Kultur auch unseres alltäglichen Lebens.

Ihre Ansprechpartnerin für ambulante Hospizarbeit: Verena von Baudissin

Koordinatorin Ambulanter Hospizdienst

Pinneberger Str. 1
25451 Quickborn
und
Esmarchstr. 22-24
25335 Elmshorn

Ihre Ansprechpartnerin für ambulante Hospizarbeit: Sabine Schwarzhoff

Koordinatorin Ambulanter Hospizdienst

Pinneberger Str. 1
25451 Quickborn