20. September: VIII. Patienten-Informationstag des Onkologischen Zentrums Bonn/Rhein-Sieg und Partner

Bonn, 10. September 2018

Am Donnerstag, den 20. September veranstaltet das Onkologische Zentrum Bonn/Rhein Sieg & Partner seinen achten Patienteninformationstag zum Thema „Gemeinsam gegen Krebs –Therapieergänzende Möglichkeiten und unterstützende Maßnahmen“.

 

Neben einer umfassenden Therapie legt das Onkologische Zentrum Wert auf Beratung und Hilfe. In Deutschland erkranken jährlich etwa eine halbe Million Menschen an Krebs. In der Region Bonn/Rhein Sieg sind es etwa 5.000 jedes Jahr, von denen über 1.000 im Netzwerk des OZ behandelt werden. Dabei stehen die Chancen auf Heilung in zertifizierten Zentren, wie dem OZ, am besten: etwa 58 Prozent der Frauen und ca. 52 Prozent der Männer können heute so geheilt werden.

 

Das Onkologische Zentrum Bonn/Rhein-Sieg und Partner ist eines der größten Versorgungsnetzwerke in Bonn und Umgebung von Ärztinnen und Ärzten verschiedener Fachrichtungen und anderer qualifizierter Partner für Patienten mit Krebserkrankungen. Das Wohl der Patienten steht dabei im Mittelpunkt des Handelns. Das Zentrum sieht in der interdisziplinären und standortübergreifenden Zusammenarbeit unterschiedlicher Experten eine grundlegende Voraussetzung für die bestmögliche Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Krebserkrankungen.

 

Das Angebot der Veranstaltung richtet sich an Betroffene, Angehörige und Interessierte. Neben Fachärztinnen und Fachärzten der verschiedenen Partner nehmen an der Veranstaltung auch Selbsthilfegruppen, -initiativen und weitere Behandlungspartner teil. Geplant sind Informationsstände der Selbsthilfe-Kontaktstelle Bonn, der Selbsthilfegruppe der Leukämie Initiative Bonn e.V., der Deutschen ILCO e.V., der Prostata-Selbsthilfegruppe Bonn-Rhein-Sieg e.V., der Selbsthilfegruppe Blasenkrebs Bonn e.V., des Bundesverbandes Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V, der Deutschen Stiftung Junge Erwachsene mit Krebs, Johanniter Hospiz, Hospizverein Bonn, Onkosportzentrum sowie zur Familialen Pflege und onkologischen Fachpflege. 

 

Geboten werden Gesprächsrunden mit Fachexperten, wobei folgende Themen behandelt werden: Brustkrebs und gynäkologische Tumore, Darm-, Bauchspeicheldrüsen-, Magen-, Speiseröhren- und Schilddrüsenkrebs, Lungenkrebs, Prostata-, Blasen-, Hoden und Nierenkrebs, seltene Bluterkrankungen und Krebsarten: Kopf- und Halstumore, Leukämie, Lymphome, Plasmozytome, Palliativmedizin und Sport und Krebserkrankungen. In den anschließenden Hauptvorträgen informieren Prof. Dr. Andreas Türler und Dr. Marius Stiefelhagen über die „Vorteile Minimal-Invasiver Operationsverfahren und

des Roboters in der modernen Krebschirurgie“ und die „Immuntherapie bei Krebserkrankungen“.

 

Die Veranstaltung beginnt am 20. September um 16 Uhr und dauert bis ca. 19:30 Uhr. Veranstaltungsort ist der Große Saal 4 im Obergeschoss des Johanniter Krankenhauses in der Johanniterstraße 3-5 in 53113 Bonn. Zum Abschluss Uhr gibt es einen kleinen Imbiss. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos unter www.oz-bonn.de