21. November: Tag der offenen Tür in der Abteilung für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie

Bonn, 09. November 2018

Anlass zum Tag der offenen Tür ist die Tatsache, dass die Plastische Chirurgie dieses Jahr ihr 50-jähriges Bestehen in Deutschland feiert. Zwar wurden plastisch-chirurgische Eingriffe bereits 600 Jahre vor Christi Geburt in Indien geschichtlich dokumentiert und werden seitdem praktiziert, wie zum Beispiel in den zwei Weltkriegen im letzten Jahrhundert.

Aber erst 1968 gründete sich in Deutschland die Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgie (VDPC), heute Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DPRÄC). Heutzutage ist die Plastische Chirurgie längst etabliert und mit ihren vier Säulen, der Rekonstruktiven Chirurgie, der Handchirurgie sowie der Verbrennungschirurgie und der Ästhetischen Chirurgie aus der modernen Versorgung nicht mehr wegzudenken. Wichtig ist dabei die fachübergreifende Zusammenarbeit mit internen und externen Kollegen, wie Orthopäden, Unfallchirurgen, Adipositasexperten, Gynäkologen, Diabetologen, Onkologen oder auch den Experten für Altersmedizin. So können chronische und komplexe Wunden sowie Tumorerkrankungen umfassend versorgt werden.

Die Abteilung Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie des Bonner Johanniter Waldkrankenhauses veranstaltet am Mittwoch, den 21. November, ihren ersten Tag der offenen Tür. Dann geben die Experten der Abteilung unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Kay Hendrik Busch von 14 bis 18 Uhr Einblicke in ihre Arbeit. Denn Plastische Chirurgie ist weit mehr als reine „Schönheitschirurgie“.
An diesem Tag wird das das ganze Spektrum der Plastischen Chirurgie zum Anfassen vorgestellt. So lernen Interessierte das Operationsmikroskop kennen und erfahren wie Coolsculpting, das „Wegfrieren“ von Fett, funktioniert. Hier ist die Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie des Johanniter Waldkrankenhauses auf dem aktuellsten Stand der Technik. Des Weiteren wird die individuelle Brust-Implantat-Planung mit Crisalix erläutert und das Liposuction - Gerät zum Fettabsaugen vorgestellt. Es folgen Vorträge zur rekonstruktiven plastischen Chirurgie, der Brustrekonstruktion und zur ästhetischen plastischen Chirurgie - von Botox bis zum Facelift.
Veranstaltungsort des Tages der offenen Tür ist das Johanniter-Waldkrankenhaus in der Waldstraße 73, 53177 Bonn. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Teilnahme ist kostenlos. Fragen beantwortet das Sekretariat der Abteilung Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie.
E-Mail: Carolin.Sommershof@bn.johanniter-kliniken.de oder telefonisch: +49 228 383-814.