Spendenübergabe im Johanniter-Krankenhaus

Bonn, 17. Dezember 2018

In der Abteilung Internistische Onkologie des Bonner Johanniter-Krankenhauses unter der Leitung von Prof. Dr. Yon-Dschun Ko kam es kurz vor Weihnachten zu einer Spendenübergabe. Christian Blüm, Schlagzeuger der Kölschrockband Brings und der ehemalige Karnevalsprinz Dirk Müller, Geschäftsführer der Dirk Müller Gebäudedienst GmbH, überreichten Brings-Techniker Daniel Schulz (Spitzname „Jamba“) den Erlös aus dem Verkauf des gemeinsamen Weihnachtskalenders 2018. Dabei handelt es sich um 7.500 Euro. Jamba leidet an einer seltenen Krebserkrankung.

 

Das war aber noch nicht alles. Dirk Müller legte noch einmal 3.000 Euro drauf und die Musiker von Brings trugen 20.000 Euro bei. Hinzu kamen das Geld, welches über einen Spendenaufruf für Jamba durch die Cöllnische Stiftung gesammelt wurde. Insgesamt waren es stolze 80.000 Euro. Und das Geld kann der 30-Jährige sehr gut gebrauchen.

 

Die Krankenkasse weigerte sich die Kosten für die Behandlung zu übernehmen, weil es keine Studien gibt, die den Erfolg der Behandlung belegen. Erst dieses Jahr erhielten zwei Mediziner den Nobelpreis für eben diese Immunbehandlung. Für die Krankenkasse gilt Jamba jedoch als auskuriert. Dank der großen Spendenbereitschaft kann Jamba jetzt unter der Leitung von Prof. Dr. Yon-Dschun Ko weitertherapiert werden.