Proktologie

(Behandlung bei Erkrankungen des Enddarmes und Analbereiches)

Sehr belastend können Erkrankungen des Anus und des Enddarmes, wie Hämorrhoiden, Analfisteln, Fissuren und Inkontinenzprobleme (unwillkürlicher Stuhlabgang) sein.

Häufig werden die entsprechende Beschwerden sehr lange ertragen, bevor ärztliche Hilfe in Anspruch genommen wird. In unserer spezialisierten Sprechstunde werden intensive Beratungen und erschöpfende Untersuchungen durchgeführt, um der jeweiligen Ursache auf den Grund zu gehen und um einen optimalen individuellen Behandlungsplan aufzustellen.

Je nach Schweregrad können konservative oder operative Therapieverfahren zum Einsatz kommen. Hierbei werden alle klassischen und modernen chirurgischen Verfahren, wie z.B. die THD-Operation (Ultraschall gesteuerte Hämorrhoidenligatur, schmerzarme OP-Methode) bei Hämorrhoiden oder die STARR-Operation angewendet (STARR = Stapled Trans Anal Rectal Resection) bei Mastdarmprolaps oder Rektozele.

Weitere Informationen unter www.haemorrhoidenbehandeln.de/