Kaiserschnitt

Nicht alle Schwangerschaften finden ihren Abschluss in einer natürlichen Geburt. Manchmal ist es sinnvoller, sicherer oder sogar dringend notwendig einen Kaiserschnitt durchzuführen. Ebenfalls ist es möglich, dass ein Kaiserschnitt auf Wunsch der Mutter durchgeführt wird. In den meisten Fällen steht dies schon vor Geburtsbeginn fest und wir können die Abläufe mit Ihnen planen und besprechen. Es kommt aber auch vor, dass erst unter der Geburt eine Situation eintritt, die einen Kaiserschnitt notwendig macht, z.B. wenn die Möglichkeit für eine Zangen- oder Saugglockenentbindung nicht gegeben ist. Fast immer kann ein Kaiserschnitt in Peridural- /Spinalanästhesie durchgeführt werden, so dass sie keinen Schmerz empfinden und trotzdem den ersten Schrei Ihres Kindes hören können. Die Mutter- Kindbindung wird vom ersten Augenblick an gefördert. Das Baby wird direkt auf den Bauch der Mutter in eine "Känguruhhilfe" gelegt. So erleben die Neugeborenen einen wunderbaren und guten Start ins Leben.

Ihre Begleitperson kann Sie in der Regel in den OP-Saal begleiten und die Geburt mit Ihnen zusammen erleben. 

In Notfallsituationen können wir rasch reagieren und in wenigen Minuten Ihr Kind zur Welt bringen. Dafür ist ein eigener OP-Saal im Kreissaal eingerichtet, der ausschließlich für solche Fälle bereit steht. Wenn es tatsächlich einmal sehr schnell gehen muss, kann es in einzelnen Fällen bedeuten, dass eine Vollnarkose nötig wird.

Auch eine Kaiserschnittentbindung kann ein schönes Geburtserlebnis sein. Nach einem Kaiserschnitt können Sie bei einem unkomplizierten Verlauf nach wenigen Tagen die Klinik verlassen.