Therapie

Die Abteilung für Physiotherapie, Sporttherapie und physikalische Therapie verfügt über eine umfangreiche therapeutische Ausstattung u. a. mit einer modernen medizinischen Trainingstherapie.

Dazu zählt das Anti-Schwerkraft-Laufband „Alter G“, das ein Gangtraining mit bis zu 80 Prozent reduziertem Körpergewicht ermöglicht. Das kommt dem Behandlungserfolg nach Verletzungen der unteren Extremitäten, bei der Gangschulung im Falle von Arthrosen und bei neurologischen Erkrankungen zugute.

Mit dem „BTE Primus Plus“ halten wir zudem ein Test- und Trainingssystem vor, mit dem nahezu alle alltags-, arbeitsplatz- und sportartspezifischen Bewegungsabläufe funktionell getestet und trainiert werden können. Dies ermöglicht den Patienten ein Biofeedback im Verlauf und macht Behandlungserfolge transparent.

Zusätzlich gibt es vielfältige Trainingsmöglichkeiten an den zahlreichen Kraft- und Ausdauer-Trainingsgeräten, um das Training auf die aktuellen Ressourcen und Defizite genau abzustimmen.
Die Lage direkt am Rombergpark ermöglicht auch das Training in einem äußerst attraktiven Außengelände.  

Im Bereich der Physiotherapie werden diverse Therapiehilfsmittel genutzt, um das Training für die Patienten noch effektiver zu gestalten. Besonders der Schwerpunkt „Gehen“ wird durch Robotik-gestützte Hilfsmittel forciert. Für nahezu jede Phase der verschiedenen behandelten Erkrankung werden Hilfsmittel auf dem aktuellen Stand vorgehalten um das Gehen wieder zu erlernen. Hierzu wurden die vorhandenen gerätegestützten Behandlungen sowie die konventionellen Einzel- und Gruppenbehandlungen in ein Symptomatik- und Schweregradbezogenes Konzept des Gangtrainings eingebettet, so dass die Patienten immer passgenaue Therapieangebote erhalten. Für schwerst- und schwerbetroffene Patienten stehen neben der intensiven Einzeltherapie z. B. mit dem Hocoma Erigo Pro® sowie dem Gangtrainer GT1 robotikunterstützte Geräte für die Frühmobilisation und frühzeitiges Gangtraining zur Verfügung. Mit dem Hocoma Andago® verfügt die Klinik über ein robotikunterstütztes Gerät zur Mobilisation von schwer- und mittelschwerbetroffenen Patienten zum Gangtraining. Des Weiteren stehen neben dem Alter G auch weitere Laufbänder mit und ohne Gewichtsentlastung zum Gangtraining zur Verfügung.

Die physikalische Therapie verfügt über sämtliche etablierte Verfahren im Einzeltherapiesetting sowie gerätegestützte Therapien (z. B. Kälte-, Wärmeapplikationen, Ultraschall, Reizstrom, Wasseranwendungen, etc.).