300. Wassergeburt im Johanniter-Krankenhaus Geesthacht

Geesthacht, 25. November 2005

Am 25. November, kurz vor 8 Uhr abends, wurde Pauline Post geboren. Ihre Mutter, Katja Post, am Tag nach der Geburt: „Es hat mir wirklich gut gefallen. Die Atmosphäre war so ruhig, wie ich sie mir in einem Geburtshaus vorstelle.“ Und sie muss es wissen, denn ihr erstes Kind, Lennart, wurde vor 3 Jahren „an Land“ geboren....

 

Seitdem im März 2003 die Kreißsäle im Johanniter-Krankenhaus Geesthacht umgestaltet und erneuert und eine Gebärwanne eingebaut wurde, haben hier schon 300 Frauen ihre Kinder im Wasser zur Welt gebracht. Jede fünfte bis sechste Spontangeburt der letzten zweieinhalb Jahre fand in der Gebärwanne statt. Dank der schonenden Kindsentwicklung im Wasser, wo Manipulationen durch die Geburtshelfer auf ein Minimum reduziert werden und meist sogar völlig unterbleiben, sank die Dammschnittrate von 24% im Jahre 2002 auf unter 5% in diesem Jahr. Beim Schwimmen aus 37°C warmen Fruchtwasser in warmes Badewasser scheinen sich zudem auch Babys wohler zu fühlen.

So war auch die Familie Post nur 15 Sunden nach Paulines Geburt schon wieder in bester Verfassung und auf dem Weg nach Hause, als sie noch gerade für dieses Jubiläumsfoto abgefangen werden konnte.