Chefarztwechsel in der chirurgischen Abteilung des Johanniter-Krankenhauses in Geesthacht

Geesthacht, 01. Februar 2006

Nach 23–jähriger Tätigkeit ist der Chefarzt der chirurgischen Abteilung, Herr Dr. med. Karlheinz Schoppmeier, am 1. Februar 2006 in den Ruhestand getreten. Die Nachfolge steht fest:

 

Mit dem Namen des neuen Chefarztes der Chirurgie verbinden viele Patienten des Johanniter-Krankenhauses bereits ausgesprochen positive Erfahrungen. Denn in diesem Krankenhaus war der heute 43-jährige Arzt für Visceralchirurgie (operative Behandlung der inneren Organe des Brustraumes und des Bauchraumes) und Unfallchirurgie bereits am Beginn seiner Karriere mehrere Jahre überaus erfolgreich tätig. Der kommissarische Geschäftsführer des Krankenhauses Christian Madsen: „Dr. Templins fachliche Kompetenz und sein teamorientierter Führungsstil sind die besten Voraussetzungen um die Abteilung für Chirurgie erfolgreich in die Zukunft zu führen. Für die minimalinvasive »Knopfloch-Chirurgie«, die von ihm mit Nachdruck vorangetrieben wird, steht modernste Technik in unserem Haus zur Verfügung. Bei Patienten und Mitarbeitern genießt Dr. Templin gleichermaßen hohe Anerkennung und unbedingtes Vertrauen“. Auch die Krankenhausleitung freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihm.

 

Dr. Templin ist gegenwärtig Chefarzt am Winsener Krankenhaus. Zuvor war er als leitender Oberarzt am Klinikum Bremen-Ost, einem Krankenhaus, das ebenfalls minimalinvasive Verfahren einsetzt, beschäftigt. Er wird seinen Dienst im Johanniter-Krankenhaus voraussichtlich zum 1. April dieses Jahres aufnehmen.