Frauenklinik: Tag der offenen Tür am Sonntag, 31. Mai 2015, 11 bis 16 Uhr

Geesthacht, 20. Mai 2015

Tag der offenen Tür im babyfreundlichen Krankenhaus in Geesthacht am Sonntag, 31. Mai 2015, 11 bis 16 Uhr

 

In Geesthacht werden mehr Kinder geboren. Ein Plus von fast zehn Prozent weist die Babybilanz des Johanniter-Krankenhauses Geesthacht für 2014 aus. 677 Jungen und Mädchen erblickten im Kreißsaal der als babyfreundlich zertifizierten Klinik das Licht der Welt. Die Frauenklinik ist über die Region hinaus bekannt und beliebt. Immer mehr auswärtige Eltern entscheiden sich für eine Geburt im Johanniter-Krankenhaus. Warum das so ist, kann man beim Tag der offenen Tür erfahren. Schon im Kreißsaal gibt es für alle viel zu sehen. Gerade werdende Eltern profitieren von einem solchen Rundgang. Die Hebammen der Klinik erklären, wo der Vorteil bei einer Wassergeburt ist oder warum der Gebärhocker eine so praktische Geburtsposition ermöglicht. Über die Vorteile von Homöopathie und Akupunktur in der Schwangerschaft und während der Geburt informieren die Hebammen ebenso wie über die neuesten Erkenntnisse in der professionellen Säuglingspflege und den richtigen Umgang mit einem Tragetuch.

 

Ein weiterer Schwerpunkt beim diesjährigen Tag der offenen Tür ist die optimale Ernährung von Babys nach der Stillzeit und die Ernährung von älteren Kindern. Hochpreisige und doch nicht immer über jeden Zweifel erhabene "Gläschen" müssen es nicht sein.

 

Die Standesbeamtin Petra Humpke stellt sich Fragen zum Namensrecht. Wie heißt eigentlich das Kind, wenn die Mutter einen Doppelnamen trägt? Kann ich meinen Sohn Skywalker nennen? Standesbeamtin Humpke wird die Antwort geben. Welche Unterlagen für die standesamtliche Anmeldung notwendig sind, ist ein weiteres Thema.

 

Von der Geburt bis zur ersten Autofahrt des neuen Erdenbürgers vergehen meist nur wenige Tage. Wie sichert man aber das Baby optimal während der Fahrt? Der ADAC berät und zeigt beim Tag der offenen Tür, worauf die Eltern achten müssen.

 

Wie man sein neues Geschwisterchen im Arm hält, ihm das Fläschchen gibt und wickelt, lernen ältere Kinder in der "Geschwisterschule" bevor das Kinderschminken für Zerstreuung sorgt. Echte Schnäppchen warten auf dem Babywäsche-Flohmarkt. Fotos von den werdenden Müttern und von den Kleinen fertigt die Krankenhausfotografin Melanie Jenkel.