Herzrhythmusstörungen - ein Krankheitsbild mit vielen Facetten, Patientenforum am 23.04.2014, 18 Uhr

Geesthacht, 16. April 2014

Herzrhythmusstörungen - ein Krankheitsbild mit vielen Facetten

Patientenforum mit Dr. Per Martius im Johanniter-Krankenhaus Geesthacht

 

70 Schläge pro Minute ist ein guter Ruhepuls. In 24 Stunden schlägt das Herz bei dieser Frequenz schon über 100.000 Mal, eine erstaunliche Leistung. Klar ist dabei, dass das Herz als Muskel nicht mit der Präzision einer Uhr funktioniert. Der Rhythmus unterliegt naturgemäß gewissen Unregelmäßigkeiten. Wann aber gehen diese Abweichungen in eine - unter Umständen lebensbedrohliche - Störung über, die schlimmstenfalls im "plötzlichen Herztod" enden kann? Dem geht der Kardiologe Dr. Per Martius beim Patientenforum im Johanniter-Krankenhaus nach. "Die Ursachen und Formen einer behandlungsbedürftigen Herzrhythmusstörung sind vielfältig. Psychische Faktoren wie etwa Ängste können genauso eine Rolle spielen wie Nebenwirkungen von Medikamenten oder eine nicht ausgeheilte Infektion. Beim Patientenforum werden die Behandlungsmöglichkeiten einschließlich der Schrittmachertherapie im Vordergrund der Diskussion stehen", so Oberarzt Martius.

 

Das Forum findet am Mittwoch, dem 23. April 2014 im Vortragssaal der Klinik statt; Beginn ist 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.