Moderner Gelenkersatz an Knie- und Hüfte_Patientenforum am 24.02.2016, 17 Uhr,

Geesthacht, 09. Februar 2016

Patientenforum mit Oberarzt Tobias Wolf zum Thema chronische Knie- und Hüftschmerzen sowie zu der Therapie mit einer Knie- oder Hüftprothese

Patientenforum mit Oberarzt Tobias Wolf zum Thema chronische Knie- und Hüftschmerzen sowie zu der Therapie mit einer Knie- oder Hüftprothese

Vorstellen möchte sich der Orthopäde und Unfallchirurg Tobias Wolf, neuer Leiter der orthopädischen Sektion im Johanniter-Krankenhaus Geesthacht, mit einem Patientenforum zum Thema Gelenkersatz des Knie- und Hüftgelenkes.

„Die chirurgische Abteilung unseres Hauses hat langjährige, umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet der Endoprothetik, sieht die Implantation von hochwertigen Knie- und Hüftprothesen als Behandlungsschwerpunkt und kann über die Operation hinaus eine orthopädische Versorgung fachärztlich sicherstellen. Besonders wichtig sind uns zwei Dinge. Das sind eine schmerzarme Frühmobilisation und eine wohnortnahe Versorgung auch nach dem Krankenhausaufenthalt. Mit Tobias Wolf haben wir einen ausgezeichneten Operateur gewinnen können, der mit allen Neuerungen insbesondere beim Einsatz eines künstlichen Knie- und Hüftgelenks vertraut ist“, sagt Dr. Frank Templin, Ärztlicher Direktor der Klinik.

Oberarzt Wolf, der bisher in der renommierten Endo-Klinik in Hamburg tätig war, hat sich bei den Kniegelenksprothesen auf Modelle mit einem vollständigen Oberflächenersatz spezialisiert. Dabei wird die Gelenkfläche des Ober- und Unterschenkels vollständig ersetzt. Damit ist eine hohe Belastbarkeit gewährleistet. Verwendet werden von ihm Prothesen mit einer optimierten Geometrie, die sich an die natürliche Anatomie besonders gut anpassen. Dies ist wichtig, um spätere Unsicherheiten im Bewegungsablauf zu vermeiden. So sind die Patientinnen und Patienten nach der Operation schneller wieder mobil.

„Mit der Hüfte verhält es sich ähnlich. Auch hier gibt es altersbedingte Verschleißerscheinungen, aber auch Schenkelhalsbrüche, die einen Gelenkersatz notwendig machen“, sagt Tobias Wolf. "Hier setzen wir auf eine muskelschonende Operationstechnik, die ebenfalls eine schmerzarme Frühmobilisation ermöglicht", so Wolf weiter.

Wann eine Prothese eingesetzt werden sollte, wird beim Patientenforum eingehend besprochen. Es findet am Mittwoch, dem 24. Februar 2016, um 17 Uhr im Vortragssaal der Klinik statt. Der Eintritt ist frei.