Neuer Leiter der Orthopädie im Johanniter-Krankenhaus Geesthacht

Geesthacht, 27. Januar 2016

Neuer Leiter der Orthopädie im Johanniter-Krankenhaus Geesthacht

Mit Tobias O. Wolf kommt ein neuer Leiter der Orthopädie in das Johanniter-Krankenhaus Geesthacht. Nach seinem Medizinstudium in Gießen absolvierte Wolf seine Assistenzarztzeit in der Abteilung für Orthopädie, Unfallchirurgie und Handchirurgie im Krankenhaus Plau am See an der Mecklenburgischen Seenplatte sowie im Johanniter-Krankenhaus Geesthacht. Nach Abschluss der Facharztweiterbildung arbeitete Wolf als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie zunächst in der Geesthachter Klinik bevor sich eine Spezialausbildung für orthopädische Chirurgie in der international renommierten Endo-Klinik Hamburg anschloss. In dieser Spezialklinik für Knochen- und Gelenkchirurgie mit jährlich über 7000 gelenkchirurgischen Eingriffen konnte Wolf sehr viel operative Erfahrung sammeln. Darüber hinaus schrieb er seine Dissertation, die kurz vor dem Abschluss steht, zum Thema Hüftendoprothesen. Dieses spezielle Wissen steht nun dem Johanniter-Krankenhaus Geesthacht zur Verfügung. Wolf wird als Oberarzt sowohl in der Hüftendoprothetik als auch in der Knieendoprothetik neue muskelschonende Verfahren einsetzen, die eine schnellere und schmerzärmere Mobilisierung der Patientinnen und Patienten gewährleisten. Ebenfalls werden Schulter- und Fußchirurgie sowie arthroskopische Eingriffe angeboten. Bei schwierigen Fragestellungen wird eng mit der Helios Endo-Klinik Hamburg zusammengearbeitet, um den Patientinnen und Patienten die maximale Qualität zu bieten. Das orthopädische Team des Johanniter-Krankenhauses Geesthacht ist nun mit Tobias O. Wolf, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Bernd Kolbow, Facharzt für Unfallchirurgie sowie Emre Esmer als Arzt des MVZ des Johanniter-Krankenhauses Geesthacht optimal besetzt, um die orthopädische Chirurgie im Kreis Herzogtum Lauenburg weiter auszubauen.