Patientenforum Gelenkersatz am 4. April 2019, 17 Uhr, im Vortragssaal der Klinik

Geesthacht, 19. März 2019

Das künstliche Gelenk, segensreich bei Schmerzen in Hüfte und Knie! Aber sind die Implantate auch immer sicher und ausreichend getestet?

Die Implantation einer Knie- oder Hüftprothese gilt in Deutschland als orthopädische Routineoperation. Mehrere hunderttausend Patienten im Jahr werden mit einem künstlichen Gelenk versorgt. "Damit die neu gewonnene Lebensqualität über viele Jahre erhalten bleibt, sind im Wesentlichen zwei Faktoren entscheidend. Zum einen die optimale Implantation der Endoprothese durch den Operateur und zum anderen die Qualität und Haltbarkeit der verwendeten Implantate. Gerade erst kürzlich in den Medien veröffentliche Skandale mit Medizinprodukten verursachen große Verunsicherungen in der Bevölkerung", sagt Dr. Tobias O. Wolf, Leiter der Orthopädie im Johanniter-Krankenhaus Geesthacht.

Das Johanniter-Krankenhaus Geesthacht lädt deshalb zu einem Patientenforum ein, das sich mit diesem Themenkomplex beschäftigt. Das Forum findet am Donnerstag, den 4. April 2019 um 17 Uhr, im Vortragssaal der Klinik statt. Es referiert Dr. Wolf. Der Eintritt ist frei.