Symptome, Diagnostik und Therapiemöglichkeiten bei Herzklappenerkrankungen - Patientenforum am 26. August 2015, 18 Uhr

Geesthacht, 03. August 2015

Es sind insgesamt vier Herzklappen, die im menschlichen Herzen beim Ansaugen des Blutes aus Blutgefäßen und dem späteren Ausstoßen des Blutes in andere Gefäße als Ventile wirken. Sie verhindern beim gesunden Herzen einen Rückstrom des Blutes in die falsche Richtung. Diese Fähigkeit kann durch Verengungen der Herzklappen (Stenosen) und durch Schlussunfähigkeiten (Insuffizienzen) beeinträchtigt werden. Beim Patientenforum am Mittwoch, den 26. August 2015, erläutert Prof. Dr. Ralf Köster im Johanniter-Krankenhaus Geesthacht die Symptome, Diagnostik und Therapiemöglichkeiten bei solchen Erkrankungen. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr; der Eintritt ist frei.

Das Johanniter-Krankenhaus Geesthacht verfügt über ein hochmodernes Herzkatheterlabor. Außerdem kann ein Ultraschall des Herzens durch die Speiseröhre erfolgen (transösophageale Echokardiografie). Sollte ein operativer Eingriff an einer der Herzklappen erforderlich sein, wird dieser dann im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf oder einem anderen Großklinikum mit herzchirurgischer Abteilung vorgenommen. Das Johanniter-Krankenhaus Geesthacht ist ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg.