Verleihung der WHO/UNICWEF-Auszeichnung"Babyfreundlich"

Geesthacht, 08. März 2013

UNICEF und WHO haben 1991 die „Babyfriendly Hospital Initiative“ ins Leben
gerufen, um Kindern den besten Start ins Leben zu geben und um die Kindersterblichkeit weltweit zu senken.
Babyfreundliche Einrichtungen wollen in erster Linie die Bindung zwischen Eltern und Kind schützen und fördern. Das Stillen spielt dabei eine wichtige Rolle, denn „Stillen“ heißt nicht nur nähren, sondern es trägt umfassend zur Entwicklung eines gesunden Kindes und der ganzen Familie bei.
Wir haben uns der WHO/UNICEF-Initiative angeschlossen, um die erste Phase
im Leben eines Neugeborenen ganz besonders zu schützen und um die Eltern-
Kind-Bindung zu stärken. Nach zweijähriger intensiver Vorbereitungszeit und
erfolgreich bestandenem Gutachten wurde unser Haus als Babyfreundlich anerkannt und gehört zu den 75 Einrichtungen mit dieser Auszeichnung in Deutschland. Weltgesundheitsorganisation WHO und UNICEF haben unser Haus als „Babyfreundlich“ anerkannt.

 

Programm
10:00 Begrüßung Carsten Schwaab, Geschäftsführer

Grußworte
10:05 Ministerin Kristin Alheit
Ministerin für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung in
Schleswig-Holstein

10:15 Ilse Timm
Vorsitzende des Vereins „Hilfe für das schwerkranke Kind“

10:25 Dr. Klaus von Oertzen
Chefarzt der Frauenklinik

10:30 Musik
Operettenlieder von Franz Léhar und Robert Stolz
Klavier: Prof. Dr. Wolfgang Hochstein, Gesang: Linda Berg

10:40 Verleihung der Plakette
Prof. Dr. Jörg Balzer, Ehrenvorsitzender WHO/UNICEF-Initiative