Praktisches Jahr

Das Praktische Jahr

Das Johanniter-Krankenhaus Geesthacht ist akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf.

Wir bieten Studierenden der Humanmedizin im Praktischen Jahr (PJ) die Möglichkeit in

  • der Abteilung für Innere Medizin,
  • der Abteilung für Anästhesie,
  • der Abteilung für Gynäkologie/Geburtshilfe,
  • der Klinik für Viszeral-, Gefäß- und Unfallchirurgie/Orthopädie und
  • der Abteilung für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

die letzte Voraussetzung für ihre ärztliche Approbation zu erfüllen. Dort erhalten sie in Pflicht- und Wahlfächern eine qualifizierte Praxisausbildung. Unter Anleitung erfahrener Ärztinnen und Ärzte lernen sie nach den Jahren der Theorie das erworbene Wissen in der Praxis zum Wohle der Patienten einzusetzen.

Studierende im PJ erhalten eine Aufwandsentschädigung von 353,65 Euro monatlich sowie kostenfreies Mittagessen. Die Dienstkleidung wird gestellt. Ferner stellt die Klinik Unterkünfte in unmittelbarer Nähe des Krankenhauses zur Verfügung. Wird kein Mittagessen und keine Unterkunft in Anspruch genommen beträgt die Aufwandsentschädigung 649 Euro.


Informationen zu den Fachabteilungen:

1. Abteilung für Visceral-, Gefäß- und Unfallchirurgie
Allgemein- und Visceralchirurgie:

  • Darmzentrum mit interdisziplinärem Tumorboard
  • Interdisziplinäres Beckenbodenzentrum
  • Interdisziplinäres Adipositaszentrum
  • Wundsprechstunde
  • Schwerpunkte in der Minimal-Invasiven-Chirurgie und Proktologie
  • volle Weiterbildung in der Allgemeinchirurgie, Visceralchirurgie und Proktologie

Gefäßchirurgie:

  • Gefäßzentrum mit der Angiologie des Hauses und der interventionellen Radiologie
  • Gesamtspektrum der interventionellen und operativen Gefäßchirurgie
  • Shunt- und Portchirurgie

Orthopädie/Unfallchirurgie:

  • Primär- und Revisionsendoprothetik Knie-, Hüft- und Schultergelenke
  • Arthroskopische Gelenkchirurgie
  • operative Versorgung aller Extremitätenverletzungen
  • Fuß- und Handchirurgie

Sie nehmen täglich an den morgendlichen Patienten- und Röntgenvisiten teil. Auf Station und in der Notaufnahme werden spezielle Untersuchungstechniken, wie Gips- und Cast-Techniken erlernt. Die mögliche Teilnahme an den Fallbesprechungen des Gefäßzentrums, des Tumorboards im Darmzentrum, sowie des Adipositaszentrums sind gewährleistet. Einen wesentlichen Bestandteil stellt die praktische Ausbildung, wie das Erlernen von Nahttechniken dar. Eine aktive Teilnahme an den verschiedensten Operationen ist gewährleistet.

2. Abteilung für Innere Medizin

Die Abteilung für Innere Medizin ist ungeteilt und behandelt im Rahmen der Grund- und Regelversorgung der Stadt Geesthacht und den umliegenden Orten Patienten aus allen Bereichen der Inneren Medizin. Somit ist hier eine sehr breite internistisch-klinische Ausbildung möglich, die einen guten Überblick über die Innere Medizin erlaubt.

Kardiologie:

  • Linksherzkathetermessplatz
  • 3D-Echokardiographie
  • Schrittmacher- und Eventrecorderimplantation
  • Gastroenterologie: Komplette konventionelle Endoskopie

Angiologie:

  • konventioneller Diagnostik,
  • invasiver Diagnostik
  • Intervention und Stentimplantationen

Neurologie:

  • Stroke Unit einschließlich Thrombolyse-Therapie

Internistische Intensivmedizin:
Es erwartet Sie ein freundliches, humorvolles Team und eine gute interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen. Sie lernen ein breites Spektrum an Subspezialisierungen kennen und hospitieren im Coro-Labor, bei der Schrittmacher-Op, Funktionsdiagnostik, Intensivstation oder auf dem Notarztwagen. Bei der eigenverantwortlichen Behandlung von Patienten werden Sie von Assistenz- und Oberärzten betreut.

3. Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe

  • Gynäkologie + Geburtshilfe
  • Zertifiziertes Brustzentrum
  • Beckenbodenzentrum
  • Zertifizierte Dysplasie-Sprechstunde

Die Schwerpunkte der gynäkologischen Abteilung sind das Brustzentrum Herzogtum Lauenburg (eigener MG-Arbeitsplatz, ermächtigte Mammasonographie) im Verbund mit dem RK Krankenhaus Ratzeburg und dem St. Adolph-Stift in Reinbek, das Beckenbodenzentrum (urodynamischer Meßplatz, Netzoperationen) und die zertifizierte Dysplasiesprechstunde. Wir sind Mitglied der Initiative „Babyfreundliches Krankenhaus“ und favorisieren die medizinisch adäquate Versorgung im Rahmen einer betont „natürlichen“ und hebammenzentrierten Geburtshilfe. Es wird Doppler- und 3D/4D-Sonographien angeboten. Entsprechend bieten wir auch Erstgebärenden die Möglichkeit der spontanen Beckenendlagengeburt. Ein eigenes Kinderintensivzimmer wird vom Klinikum Lüneburg täglich mitversorgt.

4. Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin

  • Interdisziplinäre Intensivstation
  • ausschließlich Facharzt- / Facharztstandartabteilung
  • Schwerpunkt Regionalanästhesieverfahren als Mono – oder Kombinationsnarkose
  • Periphere Regionalanästhesie ultraschallunterstützt
  • postoperativer Schmerzdienst für die Katheterverfahren

5. Abteilung für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

  • Stationäre Psychiatrie
  • Psychosomatik
  • Psychiatrische Tageskliniken Mölln und Schwarzenbek
  • Kriseninterventionszentrum

 

 

Chefarzt Prof. Dr. Ralf Köster

Am Runden Berge 3
21502 Geesthacht