Alles steril nach höchstem Standard

Stendal, 07. Juni 2019

Neues Zertifikat für die Zentrale Sterilgut-Versorgungsabteilung des Johanniter-Krankenhauses

Die Zentrale Sterilgut-Versorgungsabteilung (ZSVA) des Johanniter-Krankenhauses ist erneut nach den aktuellen und strengsten Hygiene- und Sicherheitsnormen zertifiziert worden. Die Mitarbeiter nahmen das neue Siegel in diesen Tagen freudig entgegen.

Die Abteilung ist zuständig für die Reinigung, Desinfektion, Pflege und Sortierung von Medizinprodukten, wie etwa OP-Bestecke und leistet somit auch einen wichtigen Beitrag bei der Arbeitsvorbereitung für Operationen am Johanniter-Krankenhaus.

Dieses Zertifikat orientiert sich an den Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention und wird jährlich überprüft.

Die ZSVA besteht seit 1998 als eigenständige Abteilung im Johanniter Krankenhaus und wurde 2012 am Standort in der Wendstraße zentralisiert. Sie ist für die Aufbereitung von Medizinprodukten aller Abteilungen des Krankenhauses und der Medizinischen Versorgungszentren zuständig.

Die dort tätigen acht Mitarbeiter haben ein großes Aufgabenspektrum zu bewältigen und arbeiten mit hoher Verantwortung und mit größter Sorgsamkeit. Siehaben ein hohes Fachwissen in der Instrumentenkunde und hohes technischen Verständnis.

Fotos:

  • Das Team der Zentralen Sterilgut-Versorgungsabteilung des Johanniter-Krankenhauses freut sich gemeinsam mit Pflegedirektorin Beate Wogawa (links) und der Kaufmännischen Direktorin Ines Donner (rechts) über das Siegel. Foto: C. Klupsch
  • Blick in die Arbeitswelt der Zentralen Sterilgut-Versorgungsabteilung. Foto: C. Klupsch