Drillinge sind zu Hause

Stendal, 08. November 2019

Abschiedsgeschenk des Johanniter-Krankenhauses für Julia, Eva und Romy

Die glücklichen Eltern Severine Miller und Sascha Brückner mit ihren Drillingen freuen sich über die Geschenke des Krankenhauses, überreicht von Kurator Prof. Günther Gademann (rechts) und Chefarzt Dr. Hans-Peter Sperling. Foto: Claudia Klupsch

Für Julia, Eva und Romy, die am 7. Oktober im Johanniter-Krankenhaus geborenen Drillinge, ging es jetzt nach Hause. Zur Verabschiedung und mit den besten Wünschen gab es von Kurator Prof. Günther Gademann und Chefarzt Dr. Hans-Peter Sperling für jeden der Drillinge ein Geschenk, und zwar ein TrippTrapp-Stühlchen, das mit den Kindern „mitwächst“.

Die drei Schwesterchen wachsen gemeinsam mit den großen Brüdern Cobe (14) und Vincent (zweieinhalb) in Arendsee auf. Mama Severine Miller und Papa Sascha Brückner sind glücklich, drei gesunde Babys zu haben. Die drei Mädchen wurden als Frühchen per Kaiserschnitt geholt; zwei benötigten zu Beginn noch Atemunterstützung. Nun sind sie wohlauf und können weiter wachsen und gedeihen.

Die Geburt von Drillingen ist in der Geburtsmedizin ein herausragendes Ereignis. „Wir freuen uns, dass unsere Geburtsmediziner und Kinderärzte diese herausfordernde, komplexe Geburtssituation routiniert gemeistert haben. Es zeigt, dass wir das führende Zentrum der Geburtsmedizin in der Altmark sind“, betont Geschäftsführer Dr. Thomas Krössin.