Neue Chefärztin im Johanniter-Krankenhaus

Stendal, 14. Januar 2020

Dr. Maria-Elena Pascu nahm ihren Dienst auf

Foto 1: Dr. Maria-Elena Pascu (Mitte) wurde herzlich von der Krankenhausleitung, von Kaufmännischer Direktorin Ines Donner (von links), von Klinikdirektor Dr. Thomas Krössin, vom Ärztlichen Direktor Prof. Jörg Fahlke und Pflegedirektorin Beate Wogawa begrüßt. Foto: C. Klupsch

Foto 2: Dr. Maria-Elena Pascu, neue Chefärztin der Klinik für Gastroenterologie. Foto: C. Klupsch

Dr. Maria-Elena Pascu ist neue Chefärztin der Klinik für Gastroenterologie am Johanniter-Krankenhaus in Stendal. Sie nahm Anfang Januar ihren Dienst auf. Die Gastroenterologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin und befasst sich mit Diagnostik und Therapie von Magen-Darm-Erkrankungen, wie etwa Entzündungen sowie gutartigen und bösartigen Veränderungen des Magen-Darm-Trakts.


„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe, auf das junge engagierte Team auf den Stationen und in der Endoskopie, auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen sowie mit den niedergelassenen Ärzten in der Altmark und darüber hinaus“, so die neue Chefärztin. Dr. Thomas Krössin, Stendaler Klinikdirektor sowie Geschäftsführer des Johanniter-Konzerns für den Bereich Akut-Krankenhäuser: „Es hat 30 Jahre gedauert, bis wieder eine Chefärztin am Stendaler Krankenhaus arbeitet. Über 60 Prozent der Medizinstudenten heute sind weiblich. Die Zukunft der Medizin ist weiblich. Um so mehr freuen wir uns, eine starke Frau und Ärztin für Stendal gewonnen zu haben.“
 

Dr. Maria-Elena Pascu, 1965 in Siebenbürgen geboren, ist deutschsprachig aufgewachsen. Nach dem Studium im rumänischen Cluj-Napoca/Klausenburg zog es sie 1989 nach Deutschland. Nach Stationen an den Unikliniken Erlangen und Würzburg, zehn Jahren an der Charité und weiteren zehn Jahren als Oberärztin und Leitende Oberärztin am Martin-Luther-Krankenhaus in Berlin war sie zuletzt Zentrumsleiterin und Chefärztin im Ameos-Klinikum Halberstadt. Die Medizinerin ist internistisch breit aufgestellt, endoskopisch sehr versiert und erfahren in der Notfallmedizin. In ihrem Fachgebiet der Gastroenterologie ist sie spezialisiert u.a. auf die Diagnose und Behandlung von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und der Leber.

 

Überzeugt, nach Stendal zu kommen, habe sie nicht nur der Eindruck, sich hier beruflich und persönlich weiterentwickeln zu können. Auch die moderne technische Ausstattung des Klinikums in der Endoskopie als Voraussetzung einer optimalen Patientenversorgung war ausschlaggebend.