Schwerpunkt Geriatrie

Liebe Patientin, lieber Patient,

wir möchten, dass Sie nach Ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus gut vorbereitet auf die Rückkehr in Ihren häuslichen Alltag sind. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen Ihre größtmögliche Selbstständigkeit wiederherzustellen - trotz Krankheiten oder Behinderungen. 

Unsere Station der Geriatrie (= Altersheilkunde) ist auf die besonderen Bedürfnisse von älteren kranken Menschen spezialisiert. Die ärztliche, pflegerische und therapeutische Betreuung ist ausgerichtet auf Diagnose und Therapie (sowie Rehabilitation) von Erkrankungen im fortgeschrittenen Lebensalter. 

Ein multidisziplinäres Team aus Ärzten und spezialisierten Fachkräften arbeitet an der Umsetzung eines für jeden Patienten individuell abgestimmten Behandlungskonzeptes.

Typische Krankheitsbilder in der Geriatrie sind zum Beispiel: Schlaganfall und seine Folgen, Bewegungseinschränkungen nach Frakturen, Arthrose oder Gelenkersatz, 

Verlust der Mobilität nach schwerwiegenden OPs, Herzerkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, Erkrankungen von Lunge und Atemwegen sowie neurologische und Vielfacherkrankungen etc. 

Die stationäre Aufnahme erfolgt über die Notfallambulanz, innerhalb des Krankenhauses, nach Direkteinweisung über den Hausarzt sowie aus externen Einrichtungen.

Medizinische Leistungen

  • umfassende Diagnostik und ärztliche Behandlung
  • klinisch-körperliche Untersuchung und übliche Zusatzdiagnostik (alters- und situationsspezifisch)
  • altersentsprechende Funktionsdiagnostik
  • intensive Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen
  • wöchentliche Teambesprechung; Erarbeitung von Therapieplan und Entlassungsmanagement

Pflege

  • aktivierend-therapeutische Pflege - vorhandene Fähigkeiten werden einbezogen und ausgebaut
  • Einbeziehung der Angehörigen (Beratung und Anleitung von pflegenden Angehörigen) 

Behandlungs- und Betreuungsspektrum

  • Physiotherapie: Mobilisierung und Krankengymnastik (einzeln und in Gruppen)
  • gezielte Anleitungen für den häuslichen Alltag (Haushaltstraining; manuelle Geschicklichkeit verbessern)
  • Hirnleistungstraining für Gedächtnis, Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm-und Schluckstörungen
  • Hilfsmittelversorgung
  • psychologische Beratung
  • seelsorgerische Betreuung
  • Beratung durch den Sozialdienst (eventuell bei Wohnraumanpassungen etc.)

Die Fachdisziplinen

Ärzte

Zur geriatrischen Komplexbehandlung steht ein erfahrenes Ärzteteam bereit. 

Pflege

Wir geben pflegerische Unterstützung dort, wo sie nötig ist und aktivieren Ressourcen unserer Patienten. 

Ergotherapie

Ziel der ergotherapeutischen Behandlung ist die funktionelle Leistungsfähigkeit und die Wiederherstellung der Selbstständigkeit im Alltag.

Physiotherapie

Gemeinsam mit unseren Physiotherapeuten trainieren Sie Lagewechsel, Arbeiten im Sitzen sowie Ihre Steh- und Gehfähigkeit.

Logopädie

Unsere Logopäden kümmern sich um Diagnostik und Therapie von Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen. Auch der Ursache von Kau- und Schluckstörungen wird auf den Grund gegangen.

Tanztherapie

Tanz zu Musik und Rhythmen führt zur ursprünglichen Lebendigkeit zurück und erweitert den Bewegungsspielraum. 

Psychologie und Seelsorge

Sie werden in den verschiedenen Situationen Ihrer Erkrankung psychologisch und seelsorgerisch beraten und unterstützt.

Sozialdienst

Unsere Patienten und ihre Angehörigen bekommen Unterstützung in Fragen der weiteren Versorgung nach dem stationären Aufenthalt.

29.03.2018

Ihr Ansprechpartner Chefarzt PD Dr. med. C. M. Gross

Wendstr. 31
39576 Hansestadt Stendal

Leitende Oberärztin Geriatrie:
Frau Silva Bülow
Tel. 51238

Oberärztin Geriatrie:
Frau Dipl. med. B. Poley 

Sekretariat:
Frau U. Balliet
E-Mail: kardio@jksdl.de
Telefon: 03931 66-1251