Das Demenznetzwerk Landkreis Hildesheim trifft sich im Johanniter-Krankenhaus Gronau

Text: Elke Tafel - Gronau, 15. November 2019

Arbeitsgruppe "Menschen mit Demenz"

Am 14.11.2019 hat sich im Johanniter-Krankenhaus Gronau die Arbeitsgruppe „Menschen mit Demenz im Krankenhaus“ getroffen. Sie besteht aus Vertretern des „DemenzNetzwerkes Landkreis Hildesheim“ sowie Vertretern der Krankenhäuser im Landkreis und setzt sich für demenzsensible Krankenhäuser ein, um die Situation von demenzerkrankten Menschen und deren Angehörigen während eines Krankenhausaufenthaltes zu verbessern.

So wurden bereits Demenzbeauftrage in den Krankenhäusern ausgebildet, Schulungen für Ärzte und Pflegekräfte durchgeführt und Stationen milieugerecht gestaltet. Behandlungsmöglichkeiten auf einer Geriatrie-Station können Betroffene unterstützen.

Die Arbeitsgruppe trifft sich zweimal jährlich an wechselnden Orten zum Erfahrungsaustausch. In Gronau haben wieder Schulungen für Mitarbeiter stattgefunden bzw. sind geplant, außerdem fand eine Veranstaltung für die Öffentlichkeit statt („Keine Angst vor Ver-rückheit“). An der kommenden Ausbildung zum Demenzbeauftragten werden erneut zwei Pflegekräfte teilnehmen.

Seit 2013 gibt es dieses Netzwerk, zu dem die Stadt und der Landkreis Hildesheim, die HAWK, die VHS Hildesheim, die Alzheimergesellschaft Hildesheim und weitere Partner gehören. Das Kooperationsnetzwerk hat sich zum Ziel gesetzt, eine demenzfreundliche Region Hildesheim zu entwickeln und eine gute Vernetzung aller Beteiligten zu erreichen. Fach- und Hausarztpraxen, ambulante und stationäre Versorger möchten gemeinsam mit den Kommunen durch die Verbesserung von Information und Unterstützung eine Förderung der Teilhabe und Lebensqualität für die Betroffenen und deren Angehörige erreichen.

Weitere Informationen zum Netzwerk, seinen Zielen und Aktionen erfahren Sie unter folgenden Link:

http://www.demenznetzwerk-hi.de