Zukunftstag im Johanniter-Krankenhaus Gronau

Elke Tafel - Gronau, 26. April 2018

26.04.2018: Zukunftstag im Krankenhaus

Seit 2001 gibt es in Deutschland den „Girls Day“ mit dem ursprünglichen Gedanken, Mädchen einmal im Jahr die Möglichkeit zu geben, in technische und naturwissenschaftliche Berufe –meist typische „Männerberufe“- einen Einblick zu bekommen. In Niedersachsen ist daraus inzwischen der „Zukunftstag“ geworden, an dem Mädchen und Jungen die Möglichkeit haben, für einen Tag in die Arbeitswelt hinein zu schnuppern. Häufig wird der Tag dann auch genutzt, um die Eltern bei der Arbeit zu begleiten und zu schauen, was diese „den ganzen Tag so machen“.

Im Johanniter-Krankenhaus waren auch dieses Jahr wieder viele junge Menschen, die entweder einen Elternteil oder Bekannten bei der Arbeit begleiten durften. Junge Gäste hatten die verschiedensten Berufsfelder, die es in einem Krankenhaus gibt. Besonders gefragt waren natürlich die typischen Bereiche: pflegerische und ärztliche Versorgung.

Zum Beispiel war mit Feuereifer Yannick-Joel Behling dabei. Er hat seine Mutter, die als Kranken- und Gesundheitspflegerin auf einer chirurgischen Station arbeitet, in einer Frühschicht begleitet.

 

 

Auch Erik Müller hat den Tag genutzt und erfahren, was sein Vater, Oberarzt in der Allgemein- und Viszeralchirurgie, an einem Arbeitstag für vielfältige Aufgaben hat.