BED

Erfolg in der Gruppe > individueller Erfolg

Die Binge-Eeating Disorder (Binge-Eating Störung) zeichnet sich durch das vorhandensein von Fressanfällen aus, wobei es im Anschluss an den Fressanfall nicht zu kompensatorischen Maßnahmen (wie etwa bei der Bulimie) kommt.

 

Als eigenständig Essstörung ist die BED derzeit weder im ICD-10 (Klassifikation als "nicht näher bezeichnete Essstörungen") noch im DSM-4 (Forschungsdiagnose) geführt, wie Sie im Kapitel Diagnosen sehen können.