07.11.2018: Psychiatrie - verständlich erklärt: Lebensüberdruss und Suizidalität

Treuenbrietzen, 24. Oktober 2018

Lebensüberdruss und Suizidalität

Lebensmüde Gedanken, Selbstmord, Suizidalität … - viele Begriffe für ein Thema, das in unserer heutigen Welt ein großes Tabu ist. Wir wollen über diesen schwierigen Themenbereich ins Gespräch kommen und uns einigen Fragen widmen:

  • Suizidalität: Wer ist gefährdet und wie kann man sie erkennen?
  • Wie gehe ich mit einem suizidgefährdeten Angehörigen um?
  • Kann „es“ mich auch treffen?
  • Kann man Suizidalität behandeln?

Zu diesen Problembereichen wird die Veranstaltung informieren. Auch Ihre persönlichen Fragen an den Referenten sind willkommen und sollen beantwortet werden, Sie sind herzlich eingeladen. 

Referentin: Friederike Herbst (Stationsärztin)

Eine Informationsreihe für alle Interessierten und Betroffenen

Die Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik möchte mit dieser Vortragsreihe insbesondere medizinische Laien erreichen und ein Stück zur Entstigmatisierung beitragen. Sie werden nähere Informationen frei von "Mediziner-Latain" erhalten und können Ihre Fragen stellen. Herzlich willkommen sind Betroffene, Angehörige und Freunde, Mitarbeiter aus Ämtern und Behörden oder die Praxisschwestern niedergelassener Ärzte sowie alle Interessenten. Der Eintritt ist frei.

Termin: 07.11.2018 um 16:00 - 17:00 Uhr
Ort: Tagesklinik Treuenbrietzen, Haus 12

Mehr Termine und Themen aus dieser Reihe
05.12.2018   Posttraumatische Belastungsstörungen