24 neue Gesundheits- und Krankenpflegeschüler begannen ihre Ausbildung

Treuenbrietzen, 26. Oktober 2018

Johanniter-Krankenpflegeschule in Treuenbrietzen

Anfang des Monats begannen 24 junge Menschen – 15 Damen und neun Herren, darunter wieder eine Auszubildende aus der Mongolei – ihre Ausbildung an der Krankenpflegeschule des Johanniter-Krankenhauses im Fläming Treuenbrietzen.

Die neuen Gesundheits- und Krankenpflegeschüler sind zwischen 16 und 29 Jahren alt und kommen aus den Regionen Treuenbrietzen, Jüterbog, Wittenberg, Elbe-Elster und Köthen. 

Die Schülerinnen und Schüler bekommen eine fundierte Ausbildung in den Grundlagen der Pflege, der Medizin und Pflegewissenschaften. Sie absolvieren in dieser Zeit 2.500 Ausbildungsstunden in der Praxis. Dabei gehen sie gehen direkt auf die Stationen des Johanniter-Krankenhauses Treuenbrietzen oder das DRK-Krankenhaus Luckenwalde, das Josefs-Krankenhaus Potsdam, die Medianklinik Beelitz-Heilstätten, mit denen Kooperationen bestehen. Ebenso kommen die Schülerinnen und Schüler in ambulanten Arztpraxen, der Hauskrankenpflege und Senioreneinrichtungen in Treuenbrietzen, Beelitz, Jüterbog, Luckenwalde und Bad Belzig zum Einsatz.

Nach bestandener staatlich anerkannter Prüfung in den praktischen und theoretischen Teilen erlangen die Schülerinnen und Schüler den Abschluss als Gesundheits- und Krankenpfleger mit besten Zukunftsaussichten. Die Ausbildung dauert i. d. R. drei Jahre.Im Oktober 2019 nimmt die Krankenpflegeschule wieder einen Jahrgang auf.

Mehr unter 
https://www.johanniter.de/einrichtungen/krankenhaus/treuenbrietzen/medizin-pflege/pflege/krankenpflegeschule-treuenbrietzen/