Betreutes Wohnen in Oldenburg

Unsere Betreuten Wohnanlage in Oldenburg

Der Grundgedanke des Betreuten Wohnens beinhaltet, selbständig in der eigenen Wohnung zu leben und bei Bedarf Hilfe in Anspruch nehmen zu können.

Besonders geeignet ist das Betreute Wohnen für ältere Menschen, die noch weitgehend selbständig leben können. Die Wohnanlage bietet, neben dem eigenständigen Leben in einer abgeschlossenen, barrierefreien Wohnung mit Absicherung durch den Hausnotruf, die Möglichkeit, am gemeinschaftlichen Leben mit anderen Seniorinnen und Senioren teilzunehmen.

Der Ortsverband Oldenburg betreut in Oldenburg zurzeit drei Wohnanlagen. Zwei weitere, in Hundsmühlen und in Westerstede, befinden sich im Bau. Alle Wohnungen sind mit dem TÜV-zertifizierten Hausnotruf der Johanniter ausgestattet. Die Hausnotrufzentrale ist in Notfällen 24 Stunden am Tag erreichbar. Zudem steht montags bis freitags täglich zwei Stunden eine Mitarbeiterin allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Betreuten Wohnens, u.a. zur Unterstützung bei alltäglichen und persönlichen Anliegen, zur Verfügung.

Betreutes Wohnen im "Alten Stadtmädchen"

Das klassizistische Gebäude in der Milchstraße 23 in Oldenburg ist mit viel Aufwand und Liebe zum Detail zu einer Betreuten Wohnanlage umgebaut worden. Insgesamt sind 23 seniorengerechte Wohnungen zwischen 57 und 84 qm Wohnfläche entstanden. Die Johanniter haben die Betreuungsleistungen übernommen. Eine gemeinschaftlich nutzbare Dachterasse mit Strandkörben und ein barrierefrei angelegter Garten runden das Konzept ab. Informationen gibt es unter www.altes-stadtmaedchen.de oder unter Telefon 04952 8908130.

Weitere Infos

Den Folder mit allgemeinen Informationen über das Betreute Wohnen von GSG und Johanniter-Unfall-Hilfe zum Herunterladen gibt es hier.

Ihr Ansprechpartner Stephan Siemer

Alte Fleiwa 2a
26121 Oldenburg

Kartenansicht & Route berechnen

Ihr Ansprechpartner Angela Exner-Wallmeier

Alte Fleiwa 2a
26121 Oldenburg