22. Hannoversches Notfallsymposium

Im Jahr 2020 findet die von der Deutschen Messe AG organisierte internationale Leitmesse INTERSCHUTZ, der Hotspot für Feuerwehr, Katastrophenschutz, Rettungsdienst und Sicherheitskräfte wieder in Hannover statt.

Aus diesem Grund wird das 22. Hannoversche Notfallsymposium, das von der Johanniter-Akademie Niedersachsen/Bremen in Kooperation mit der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und der Vereinigung zur Förderung des Brandschutzes e.V. (vfdb e.V.) durchgeführt wird, diesmal zweitägig – am 19. und 20. Juni 2020 – auf der INTERSCHUTZ veranstaltet

Auch in diesem Jahr wird wieder ein breites Spektrum an unterschiedlichen Themen präsentiert, die von Fachleuten aus der Notfallmedizin und der Gefahrenabwehr vorgestellt werden.

Die Themenbereiche erstrecken sich von aktuellen berufspolitischen Fragen (Stichwort: Kompetenz im Rettungsdienst, Telenotarzt, Fachkräftemangel) über die Herausforderungen bei Großveranstaltungen, bis hin zum Themenblock „Was gestern noch gut war…“ sowie der interaktiven Diskussion speizieller (Not)Fälle. Daneben gibt es praxisorientierte Workshops zu den Themen NIV/CPAP Beatmung, Notfalltraining in Virtual Reality, Atemwegsmangement und 12 Kanal EKG-Schnellinterpretation.

Für das Notfallsymposium ist ein Kombiticket erhältlich, das gleichzeitig den Besuch der Weltmesse INTERSCHUTZ ermöglicht.

Veranstaltungsort
Convention Center Hannover (Saal 3),
Messegelände Hannover/Laatzen

 

Rückblick 2019

Rückblick auf die vergangenen Jahre

Johanniter-Akademie Johanniter-Akademie Niedersachsen/Bremen

Büttnerstraße 19 (Brain-Park)
30165 Hannover