Leistungen des Darmkrebszentrums

Unsere Leistungen

Unser Ziel ist es, Ihnen als Patient die bestmögliche Behandlung zu ermöglichen und Sie und ihre Angehörige frühestmöglich über alle Aspekte der Behandlung aufzuklären

Unsere Kernleistungen

  • modernste bildgebende Diagnostik (Sonographie, CT und MRT, einschließlich 3D-Rekonstruktionen)
  • Endoskopische Diagnostik und Therapie des Darmtraktes         
    • Abtragung von Krebsvorstufen (Polypen)
    • Einlage von Stents und Sonden
  • Tumorspezifische, leitliniengerechte Operationsverfahren (auch minimalinvasiv) durch erfahrene Visceralchirurgen
  • Operative Entfernung von Lebermetastasen
  • Lokaltherapie (Thermoablation) von Lebermetastasen
  • Betreuung durch onkologisches Fachpflegepersonal anhand eines speziellen onkologischen Pflegekonzeptes
  • Systemische Chemotherapie nach internationalen Standards und Leitlinien

Zurück zum Fachbereich

Unser Leistungsspektrum umfasst weiter:

  • Strahlentherapie direkt im Krankenhaus
  • Versorgung eines künstlichen Darmausganges durch qualifizierte Stomatherapeuten
  • Angebot der stationären psychoonkologischen Betreuung für alle Darmkrebspatienten
  • Angebot der ambulanten psychoonkologischen Betreuung von Patienten und Angehörigen
  • Individuelle Ernährungsberatung
  • Kontakt zu Selbsthilfegruppen
  • Unterstützung bei der Organisation von Rehabilitationsmaßnahmen
  • Betreuung auf einer speziell eingerichteten Palliativstation

Informationen:

Diagnostik

Bei der Dickdarmspiegelung kann in auffälligen Bereichen eine Gewebeprobe entnommen werden, die feingeweblich untersucht wird. In der Darmkrebssprechstunde werden gegebenenfalls Untersuchungen komplettiert. Gemeinsam wird ein Therapievorschlag erarbeitet. Optionen sind OP, Chemotherapie, Bestrahlung oder eine Kombination dieser Verfahren. Eine vorläufige Empfehlung wird durch unsere regelmäßige Tumorkonferenz mit Spezialisten bestätigt.

Therapie

Der Tumor wird im günstigsten Fall durch eine Darmspiegelung lokal abgetragen – ambulant oder auch stationär. Notwendige Operationen werden in modernsten tumorspezifischen OP-Verfahren einschließlich minimalinvasiver Eingriffe durchgeführt.

Nachsorge

Nach dem operativen Eingriff bis zu Ihrer Entlassung werden Sie von Anästhesisten, Chirurgen, Gastroenterologen (Magen-Darm-Spezialisten) und Onkologen betreut. Einer feingeweblichen Aufarbeitung des Operationspräparates folgt eine Empfehlung für den weiteren Behandlungsverlauf. Sollte eine Chemotherapie notwendig sein, kann diese ambulant in einer spezialisierten Praxis oder in der Klinik für Hämatologie/Onkologie erfolgen. Bei einer erforderlichen Bestrahlung werden Sie in der Klinik für Strahlentherapie beraten.

Rund um den Aufenthalt

Erfahren Sie alles rund um Ihren Aufenthalt in unserem Krankenhaus.

zum Patientenservice