johanniter.de
21.12.2020 | Johanniter-Krankenhaus Genthin-Stendal

Worte zur Weihnacht

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Bewohner, liebe Angehörige, Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Weihnacht und ein gutes Jahr 2021. Frank Böker, Vorsitzender der Geschäftsführung der Johanniter GmbH

Die Weihnachtsansprache von Frank Böker im Video erleben

Erinnern Sie sich noch, wie das Jahr 2020 begann? Die Silvesternacht war trüb und nebelig, als wollte sie ein Zeichen setzen für ein Jahr, in dem wir unser Leben komplett umstellen mussten.

Ein unbekanntes Virus mit einer Größe von ca. 150 Nano-Metern hat das Leben eines ganzen Planeten verändert. Wir mussten unser Leben komplett umstellen und haben unter Infektionsgefahren und Kontaktbeschränkungen gelitten, waren von unseren Freunden und vielleicht auch von unserer Familie getrennt, konnten Angehörige im Krankenhaus, der Reha-Klinik oder im Seniorenhaus nicht oder nur eingeschränkt besuchen, haben mit der Angst um unsere Gesundheit und die unserer Lieben gelebt.

Nicht wenige Familien haben einen geliebten Menschen verloren. Wir fühlen uns mit ihnen in ihrer tiefen Trauer verbunden und hoffen, dass sie angesichts dieses schweren Schicksalsschlages ihren Weg zurück in das Leben finden werden.

Das Jahr 2020 wird uns allen im Gedächtnis bleiben als Jahr des Lockdowns und der Maskenpflicht. Aber das Jahr der Corona-Pandemie ist auch der Zeitraum, in dem viele Menschen über sich hinauswuchsen, für andere da waren und Ideen entwickelten, um trotz Distanz Zuwendung und Nähe zu vermitteln.

Auch in unseren Johanniter-Einrichtungen haben haupt- wie ehrenamtlich Mitarbeitende mit vielen kleinen und großen Aktionen sowie Gesten versucht, das Gefühl der Isolation zu durchbrechen und sich mit viel Zeit, Engagement und Phantasie in den Dienst des Nächsten gestellt.

Zugleich waren unsere Krisenstäbe und Kompetenzteams unermüdlich im Einsatz, um Hygiene- und Sicherheitsstandards zu entwickeln und so Ansteckungen weitestgehend zu vermeiden.

Schon in Kürze werden wir uns impfen lassen können. Das stimmt zuversichtlich und gibt Hoffnung - so, wie das Fest der Geburt Jesu Christi, als uns das Licht der Welt gebracht wurde.

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Weihnacht und ein gutes Jahr 2021.

Bleiben Sie zuversichtlich.

Frank Böker
Vorsitzender der Geschäftsführung der Johanniter GmbH